Unser Seelsorge-Team kümmert sich mit Leidenschaft und viel Engagement um unsere Pfarrmitglieder. Wenn Sie Rat oder Hilfe brauchen, können Sie sich jederzeit an sie wenden. Unser Team stellt sich hier kurz vor.

Pfarrer Martin Rupprecht

Geboren (1963) und aufgewachsen bin ich in der Marktgemeinde Eslarn im Oberpfälzer Wald. Den Eltern und meinen fünf Geschwistern sowie dem Aufwachsen auf dem Bauernhof verdanke ich meine stärkste Prägung. Studiert habe ich in Eichstätt und Regensburg Religionspädagogik, Philosophie und Theologie. Während und nach dem Studium war ich zwei Jahre in der Obdachlosen- und Suchtkrankenarbeit bei Pater Georg Sporschill SJ in Wien tätig. In den Jahren 1987, 1989 und 1990 absolvierte ich eine jeweils dreimonatige Bibelschule in der Türkei. Am 27. Juni 1992 wurde ich in Regensburg zum Priester geweiht. 1994 kam ich wieder nach Wien, um im Neubaugebiet an der Brünnerstraße in Floridsdorf die neue Pfarre „St. Cyrill und Method“ zu gründen. Im Jahr 1999 wurde ich für ein Studienjahr in der Türkei freigestellt. Seit September 2000 bin ich Pfarrer in Christkönig–Neufünfhaus und war bis Februar 2013 zugleich Islambeauftragter der Erzdiözese Wien. Seither berate ich gerne in Fragen der christlich-muslimischen Verständigung.

Als Priester liegen mir der Dienst für christlich-muslimische Paare und Familien am Herzen. Im Jahr 2002 konnte ich die Stiftung „Jugend fördern – Grenzen überspringen“ errichten. 2003 wurde ich zum Dechant des 15. Bezirks gewählt und 2008 bzw. 2013 wiedergewählt. Ab 2011 war ich Moderator für Schönbrunn-Vorpark, ab August 2013 auch Moderator für Rudolfsheim und St. Anton. Seit 1. Jänner 2017 darf ich Pfarrer der neuen Pfarre Hildegard Burjan sein.


 

Pfarrer Martin

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. Marek Stasiowski

Pfarrvikar

Ich wurde 1969 im Dorf Januszkowice (130 km östlich von Krakau) geboren. Theologie habe ich in Przemyśl studiert und 1994 mit dem Magister der Theologie abgeschlosen. Im Mai 1994 wurde ich in Rzeszow, durch Bischof Kazimierz Gornyzum, zum Priester der Diözese Rzeszów in Polen geweiht.

Zugleich mit meinem Doktoratsstudium an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Wien von 1996 bis 2003 (Kirchengeschichte) war ich zugleich Kaplan in der Pfarre St. Oswald in Altmannsdorf (Wien XII).

Nach meiner Promotion 2003 wurde ich Moderator in Mariabrunn (Wien XIV). Von 2012 bis 2013 kehrte ich für einige Zeit in meine Heimatdiözese in Polen zurück.

Seit dem 1. August 2013 bin ich jetzt Pfarrvikar in der Pfarre Hildegard Burjan.

Ich bin Autor von mehreren Publikationen, hauptsächlich aus dem Bereich der Theologie und der Kirchengeschichte in Galizien.

Privat spiele ich Tennis, gehe gerne Wandern und suche leidenschaftlich gern Schwammerl.

Meine Schwerpunkte in der Pfarre sind: Firmvorbereitung, gemeinsam mit Diakon Árpád, Jugendmessen, ich bin Kontaktperson zum Pflegewohnhaus Rudolfsheim-Fünfhaus und betreue die polnischsprachigen Gläubigen in der Gemeinde Neufünfhaus.

→ Hier kommen Sie zur Website der polnischen Gemeinde.


 

Pfarrvikar Marek

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Don Luka Berović

Pfarrvikar

Ich bin am 27. Februar 1983 in Zadar in Kroatien geboren und aufgewachsen. In Rijeka machte ich eine medizinische Ausbildung zum Zahntechniker.

Im Jahr 2001 hörte ich in meiner Heimatpfarre eine Glaubensverkündigung und begann in einer neokatechumenalen Gemeinschaft eine Vertiefung im Glauben. Diese Erfahrung half mir, meine Berufung zum Priestertum zu entdecken und immer klarer zu sehen.

Im Jahre 2004 trat ich in das Missionskolleg Redemptoris Mater der Erzdiözese Wien ein. Ich studierte an der philosophisch-theologischen Hochschule Heiligenkreuz und an der Universität Wien. Im Rahmen meiner Ausbildung verbrachte ich ein Praktikumsjahr in der Pfarre St. Josef in St. Pölten und ein Jahr in der Mission auf den Philippinen.

Am 15. Juni 2013 wurde ich im Stephansdom zum Priester geweiht und verbrachte sechs Jahre in der Pfarre St. Christoph am Rennbahnweg als Kaplan. Ab 1. September 2019 ernannte mich Kardinal Dr. Christoph Schönborn OP zum Kaplan mit besonderer Zuweisung zur kroatischen Gemeinde in der Pfarre Hildegard Burjan.

→ Hier kommen Sie zur Website der kroatischen Gemeinde.


 

Don Luka

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mirko Vidović

Kaplan

Ich wurde am 2. Jänner 1991 in Zadar (Kroatien) als zweiter von fünf Brüdern geboren. Von 2004 bis 2008 besuchte ich ein Gymnasium in Zadar.

Als ich vierzehn Jahre alt war, hörte ich eine Glaubensverkündigung und begann den neokatechumenalen Weg, der mein Leben als Christ geprägt hat. Dieser Weg half mir schließlich dabei, die Berufung zum Priestertum zu entdecken.

Von 2009 bis 2011 studierte ich in Split (Kroatien) Wirtschaft. Im Jahr 2011 verließ ich das Wirtschaftsstudium und trat in das Priesterseminar „Missionskolleg Redemptoris Mater" in Wien ein. Ich studierte Theologie an der Hochschule Heiligenkreuz und an der Universität Wien. Von 2015 bis 2017 verbrachte ich als Teil meiner Ausbildung einige Zeit in der Mission in Afrika (Sambia und Namibia). Am 12. Mai 2019 wurde ich in der Pfarre Erhöhung des Heiligen Kreuzes (Alt-Ottakring) von Weihbischof Dr. Franz Scharl zum Diakon geweiht.

Mit 1. September 2019 wurde ich zum Diakon, mit der Priesterweihe am 17. Oktober 2020 als Kaplan mit besonderer Zuweisung für die kroatische Gemeinde in der Pfarre Hildegard Burjan ernannt.

→ Hier kommen Sie zur Website der kroatischen Gemeinde.


 

Mirko Vidovic

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dom Nikson Shabani

Seelsorger der albanischen katholischen Gemeinde

Gottesdienst jeden Sonntag um 11.30 Uhr.


 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pater Victor E. Savarimuthu

Seelsorger der tamilischen katholischen Gemeinde

Ich komme ursprünglich aus der Erzdiözese Pondicherry-Cuddalore in Tamil Nadu, Indien. Seit August 2020 kümmere ich mich um die tamilische katholische Gemeinde anstelle von Pater Devadass Pakaraj. Zur Zeit helfe ich außerdem in der Pfarre Christus am Wienerberg aus und mache mein Masterstudium in Theologie an der Universität Wien.

Originally, I am from the Archdiocese of Pondicherry-Cuddalore from Tamil Nadu. I am taking care of the Tamil Catholic community since August 2020, in the place of Frater Devadass Pakaraj. Moreover, I currently help out in the parish of Christus am Wienerberg and work on my Master's degree in Theology at the University of Vienna.

தற்பொழுது வியன்னா தமிழ் கத்தோலிக்க திருஅவையின் ஆன்மீகப் பொறுப்பாளராக அருட்பணியாளர் விக்டர் இ. சவரிமுத்து ஆகஸ்டு மாதம் 2௦2௦லிருந்து   பணியாற்றிக்கொண்டிருக்கிறார். இவர், பாண்டிச்சேரி-கடலூர் உயர் மறை மாவட்டத்தைச் சேர்ந்த அருட்பணியாளர். தற்சமயம், வியன்னா உயர் மறைமாவட்டத்தின் கிறிதுஸ் வினேர்பெர்க் பங்கிலே உதவி குருவாக பணியாற்றிக்கொண்டு, வியன்னா பல்கலைக்கழகத்தில் இறையியலில்  முதுகலை கல்வி பயில்கின்றார். 


 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pater Endale Haile Fereja

Seelsorger der äthiopischen katholischen Gemeinde

Ich bin ein franziskanischer Kapuzinermönch aus Äthiopien. Das Geschenk der Berufung zum Ordensleben erhielt ich, als ich 13 Jahre alt war.
Ich durchschritt die Stufen Postulat, Noviziat, dann drei Jahre philosophisches Studium in meinem Land und vier Jahre theologische Studien an der Katholischen Universität von Ostafrika, Nairobi, Kenia.

Nach meiner Priesterweihe diente ich in verschiedenen Aufgabenbereichen, studierte Kirchengeschichte in Rom und kehrte nach Äthiopien zurück. Dort wurde ich Direktor der Hauptseminare, Dozent, Bibliothekar und später Sekretär der Kapuzinerprovinz in Äthiopien.

Die Erzdiözese Wien hilft bei der Ausbildung von Priestern aus Afrika, Asien und Lateinamerika, und ich bin Nutznießer dieser großen Chance.

Weiterlesen …
 
I am a Franciscan Capuchin friar from Ethiopia. I received the gift of vocation to religious life when I was 13 years old. From there I went through different stages of religious trainings: Postulancy, Novitiate, then three years of philosophical study in my country and four years of theological studies in the Catholic University of Eastern Africa, Nairobi, Kenya.

After becoming Ordained Priest, I served in different areas of responsibilities, studied Church History in Rome and returned to Ethiopia, where I was assigned to be the director of Major Seminaries, Lecturer, Librarian, and later secretary of the Capuchin Province in Ethiopia.

The initiative taken by the Archdiocese of Vienna to help train Priests from Africa, Asia and Latin America has reached Ethiopia and I am the beneficiary of such great chance.

Read more…

 

 

Árpád Paksánszki

Diakon und Gemeindeleiter Neufünfhaus

Ich wurde 1978 in Wien geboren und bin auch hier aufgewachsen. Meine Eltern sind beide Ungarn, und diese „doppelte Identität“ prägt mich sicher bis heute.

Von 1996 bis 2002 absolvierte ich mein Theologiestudium in Wien. Meinen Zivildienst leistete ich 2001–2002 im Caritasheim „Am Himmel“. 2008 konnte ich nach einigen Verzögerungen auch mein Psychologiestudium abschließen.

2002–2003 machte ich mein Pastoraljahr in Neufünfhaus und bin gerne als Pastoralassistent hier geblieben. Im Oktober 2016 wurde ich zum Diakon geweiht.

Im August 2002 heiratete ich meine Frau Eva. Mittlerweile bin ich dreifacher glücklicher und stolzer Vater von Kristóf (*2003), Márk (*2006) und Pál (*2008).


 

Arpad

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mag.a Petra Wasserbauer

Pastoralassistentin und Gemeindeleiterin Schönbrunn-Vorpark

Ich war von klein auf in die Gemeinschaft meiner burgenländischen Heimatpfarre eingebunden. Später sammelte ich als ehrenamtliche Leiterin von Jungschar- und Jugendgruppen sehr schöne Erfahrungen. Sie bewogen mich dazu, Theologie zu studieren. Nach Studium und Hochzeit arbeitete ich bei der Katholischen Jugend Wien als Bildungsreferentin.

Als wir im Sommer 2011 nach der Geburt unserer ersten Tochter in das Pfarrgebiet von Schönbrunn-Vorpark zogen, wurde mir angeboten, als Pastoralassistentin hier zu arbeiten. Die Idee gefiel mir sehr gut, auch weil ich pastorale Arbeit als Teil meiner Berufung sehe. Die Diözesanleitung stimmte einer Teilzeit-Beschäftigung zu und so kann ich hier, speziell in Schönbrunn-Vorpark, tätig sein.

Die Arbeit in den vielen verschiedenen pastoralen Bereichen macht mir große Freude. Da ich mittlerweile Mutter von 4 Kindern bin, ist einer meiner Schwerpunkte die Kinder- und Familienpastoral: Ich führe Taufgespräche, feiere das Kirchenjahr mit den Kindern unseres Pfarrkindergartens, leite Erstkommunion- und Firmvorbereitung, begleite junge Familien, bereite Liturgien aller Art mit vor und bin als Teil des Gemeindeausschusses für die Leitung der Gemeinde Schönbrunn-Vorpark verantwortlich.

Schön, dass wir diesen Glaubens- und Lebensweg in der Gemeinde und Pfarre miteinander gehen!


 

Petra Wasserbauer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!