..auch jetzt gibt es Treffen der Jungscharkinder..via Skype!! Dann entstehen u.a. diese Glasbehälter für kleine Kerzen. Die Kerzen sollen dann jeden Tag um 20:00 Uhr in den Fenstern aufgestellt werden und brennen...als gemeinsames Zeichen. Letzte Woche reiste die Gruppe nach Afrika..anhand von Fotos und Erzählungen, die Berenike mitgebracht hat. Danach bastelten alle "Schmuck " aus Zeitungspapier, Bananenblätter sind ja bei uns schwer zu bekommen. 

Danke Theresa und Berenike, dass ihr auch in diesen Tagen Möglichkeiten für gemeinsames Tun mit den Jungscharkindern findet!!

Unser Walter ist seinen mühsamen Weg heute Samstag um 06.30 Uhr zu Ende gegangen. Der gemeinsame Glaube lässt uns vertrauen, dass Gott ihn schon bei sich empfangen hat. 

Viele Jahre durften wir mit ihm gemeinsam für unsere Gemeinde Verantwortung tragen. Er hatte ja von seinem eigenen Geschäft viel Erfahrung, die er in den verschiedensten Bereichen im Gemeindeleben anwenden konnte. So war er nicht nur im Gemeindeausschuss, sondern auch im Vermögensverwaltungsrat der Pfarre Hildegard Burjan.

Walter Gamba mit seiner fröhlichen, natürlichen Art bleibt uns allen in liebevoller Erinnerung. Danke für dein Sein für und mit uns!

Die Familie von Walter Gamba hat uns gebeten auf diese Trauerseite hinzuweisen: https://www.viternity.org/de/gedenkseiten/gedenkkerzen/walter-gamba-1952-11-17-bis-2020-04-18-4587.html?fbclid=IwAR3hjmazkRMvBNM1b-ezZpSMNKzxMYP0rtZhWUJg2BLDTN8UD4mtGjBQdoU#kondolenzuch

Hier kann für ihn eine Gedenkkerze entzündet werden.

 

Die alte Osterkerze wird brennen und sie können den ganzen Tag trotz der Glaswand Anbetung halten.

Wir bitten ausdrücklich, dass nicht mehr als vier Personen max. anwesend sind. Personen, die einer Risikogruppe angehören (Personen ab 65 Jahren, sowie Personen jeden Alters mit chronischen Vorerkrankungen), nicht kommen.

Wir wollen trotz der Einschränkungen auch einen Besuch am Heiligen Grab ermöglichen.

Die Kirche wird am Karsamstag von 9 – 12 Uhr geöffnet sein. Bitte achten Sie darauf, dass nie mehr als fünf Personen in der Kirche anwesend sind.

Aus Gründen der Ansteckungsgefahr kann keine Speisensegnung stattfinden. Wir empfehlen daher zu Hause zu beten, indem sie zuerst das Evangelium von Johannes 21, 1-12 lesen: