Von 26. bis 28. Oktober findet unser Familienwochenende der Gemeinde Schönbrunn-Vorpark auf dem Ödenhof in St. Corona am Wechsel statt. Ein buntes Programm erwartet uns und viele spannende, gemeinsame Stunden. Es sind schon viele Familien angemeldet, aber es gibt noch Restplätze. Bei Interesse meldet euch bitte schnell bei Kathi Matejka (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Für die Kinder ist die Übernachtung mit Frühstück gratis, Erwachsene zahlen pro Person und Tag für die Vollpension 50,- Euro plus 1,60,- Euro Ortstaxe.
Die Anreise findet individuell statt. Wir starten am Freitag Nachmittag und sind bis Sonntag Mittag beisammen. Wir freuen uns schon sehr auf das gemeinsame Wochenende und alle, die dabei sein werden!

 

Unsere Kinder- und Jugendmusikgruppe gestaltet immer wieder die Messe zu besonderen Anlässen mit und probt dafür ab und zu nach der Sonntagsmesse. Wenn du mitmachen möchtest, kannst du dich bei Bernadette Bogner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden. Sie teilt dir dann immer die aktuelle Probentermine mit!

Der Herbst ist die Zeit, um „Danke“ zu sagen für alles, was uns Gott durch seine Schöpfung schenkt. Wir feiern das am Sonntag, dem 21. Oktober um 9:30 Uhr gemeinsam mit den Kindern unseres Pfarrkindergartens als Familienmesse. Zugleich wollen wir mit Blick auf den Weltmissions-Sonntag die Anliegen der Menschen in den Ländern des Südens hereinholen. Daher werden nach dem Gottesdienst im Rahmen der „Jugendaktion – FAIR Naschen Hilft“ Schokopralinen und Bio-Fruchtgummitierchen verkauft. Durch den Reinerlös werden die Lebensbedingungen vieler Kinder und Jugendlicher in Afrika, Lateinamerika und Asien „FAIR-ändert“.


Im Anschluss sind alle zum Pfarrcafe und zum Schmankerlmarkt eingeladen, wo Juliane ihre köstlichen, selbstgemachten Produkte anbietet: Marmeladen, Fruchtsirup, Süßigkeiten, Pikantes und vieles mehr! Der Reinerlös kommt der Pfarre zugute.

Auch wenn es Ihr Kind ist, das im Frühling zur Erstkommunion gehen wird, so haben wir uns für einen Weg der Vorbereitung entschieden, der die ganze Familie miteinbezieht. Dazu müssen Sie keine "heilige Familie" sein, da es diese ohnehin nicht gibt. In welcher Familiensituation Sie auch immer leben, es geht darum, dass Ihr Kind Bezugspersonen hat, die es auf dem Weg der Vorbereitung durch Gemeinschaft und Gespräch begleiten. Denn wie ein Kind leben lernt, indem es das Leben mit Menschen teilt, die ihm Heimat geben, so lernt es auch glauben, wenn Glaubens-Hoffnungen und Zweifel mit vertrauten Menschen geteilt werden können.

Praktisch bedeutet das für unsere Erstkommunionvorbereitung, dass an den 5 Samstag-Nachmittagen, an denen wir uns bis Mai treffen, nicht nur Ihr Kind, sondern auch zumindest ein Elternteil dabei sein soll. Dort wo es möglich ist, können auch Geschwisterkinder und weitere Bezugspersonen teilnehmen - zumindest beim gemeinsamen Abschluss jedes Samstags.