• stantonheader.jpg
  • neu5hausbanner.JPG
  • rudolfsheim.jpg
  • schoenbrunninnen.jpg
  • schoenbrunnvorparkaussen.jpg
  • rudolfsheimbanner.jpg
  • Hauptbanner.jpg

Wir freuen uns, dass wir wieder gemeinsam Gottesdienst feiern können und freuen uns auf Sie.

In Rudolfsheim ist die erste Messe gleich am 7. Dezember um 8 Uhr,
Schönbrunn Vorpark startet mit der Festmesse am 8. Dezember um 9.30 Uhr,
Neufünfhaus ebenfalls mit der Festmesse am 8. Dezember um 10 Uhr.

Damit werden auch die Roratemessen möglich:
Neufünfhaus Mi, 6.30 Uhr; Rudolfsheim Di & Do 6.30 Uhr, Schönbrunn-Vorpark Fr 6.15 Uhr.

Am 8. Dezember besucht sogar der Nikolaus in der Kirche Rudolfsheim die 10 Uhr - Messe und hat für jeden Kind ein Geschenk dabei.

Sternsingen 2021 wird sicher anders als sonst - gleichzeitig sogar wichtiger als sonst, sowohl für unsere ProjektpartnerInnen, als auch für Menschen im Bezirk, die sich vielleicht noch mehr über den Weihnachtssegen freuen.

  • es soll auf jeden Fall etwas geben
  • es soll in einer Form sein, die für unsere SternsingerInnen und die Menschen, die wir besuchen, möglichst sicher ist.

  • Die Sternsingeraktion ist von 3.-5. Jänner und bei den Messen am 6. Jänner geplant. 

Möchtest du heuer mitmachen, obwohl oder weil es ein schräges Jahr ist?

ausdiemaus auf pixabay

Heuer kann die Adventkranzsegnung ja nicht in der gewohnten Art und Weise stattfinden, weil öffentliche Gottesdienste ausgesetzt sind:

Deshalb bieten wir in der Pfarre Hildegard Burjan folgendes an:
*) Am ersten Adventwochenende finden Sie den ganzen Samstag und Sonntag hinten im Kirchenraum ein Blatt "Sie können heuer zu Hause die Adventkränze selber segnen" mit dessen Hilfe Sie zu Hause ihren Adventkranz segnen können.
*) Dazu können Sie ein schon gesegnetes Zweigerl mitnehmen, das Sie zu Hause in den Adventkranz dazustecken können
*) In den Kirchen Christkönig-Neufünfhaus und Schönbrunn-Vorpark gibt es auch Weihwasser zum Mitnehmen.

*) Pfarrer Martin wird ein Mitmach-Adventkranzsegnungsvideo hier veröffentlichen.
*) Zusätzlich gibt es ein kurzes Video mit Diakon Árpád für Familien und Gruppen mit jungen Kindern.

Was wollen wir schenken?
einen Weihnachtseinkauf - eine einmalige Spende - "ein Geschenk mehr"
oder
einen monatlichen "Wocheneinkauf" - z.B.  30 Euro - für ein Jahr.

Wem wollen wir schenken?
Familien in Bosnien, die selbst in großer Not leben, und gleichzeitig bereit sind, unbegleitete Minderjährige aufzunehmen oder für Flüchtlinge zu sorgen.

Wie geht das? Was steckt dahinter?
Alles wichtige über diese vorweihnachtliche Initiative des Pfarrnetzwerkes Asyl erfahren Sie in diesem Artikel

Du möchtest dich firmen lassen? - Herzliche Gratulation dazu.

Du willst schauen, ob das dein Weg ist, bist aber noch nicht sicher? - Herzlich willkommen

Der Elternabend ist am Mo, 5. Oktober um 19 Uhr im Pfarrsaal der Gemeinde Neufünfhaus.

Hier findest du alle weiteren Infos.

P. Karl schreibt uns: „Wir haben mehr als 30.000 Fürbitten bekommen, viele haben geschrieben, dass sie die Mittagsmesse vor der Verzweiflung bewahrt hat, einige haben sogar neu zum Glauben gefunden…

Darum machen wir weiter! Wir übertragen also auch weiterhin täglich die Heilige Messe via Livestream auf www.missio-live.at! Natürlich: Wo es Ihnen möglich ist, bitte gehen Sie „live“ in die Messe. Nichts kann die direkte Mitfeier ersetzen!!! Ich bin sicher: Mit Gottes Hilfe werden wir diese Pandemie überstehen und dann mit umso größerer Begeisterung wieder zur Feier der Heiligen Messe und zum Gebet zusammenkommen.

Ihnen und Ihren Lieben viel Segen und alles Gute,
Ihr Pater Karl Wallner“

 
 
 

Gemeinsam singen und beten ist auch in der Kirche wieder möglich, soll aber "noch eingeschränkt sein" -
Hier die Erweiterung: Wir schicken nach wie vor von Herzen musikalische Grüße.

Lauschen Sie also einfach mit Freude den bekannten (oder auch weniger bekannten) Stimmen unserer Gemeindemitglieder,
und lassen Sie sich davon ein bisschen Sonne ins Herz und Lächeln auf die Lippen zaubern. - oder singen Sie lautstark mit.

Wenn Sie uns auch ein Lied (Audiofile) schicken möchten, freuen wir uns über eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .
Ansonsten: Viel Vergnügen und Freude. Wir denken an Sie!

"Komm, geheimnisvoller Atem" - zu Pfingsten von Eva, Judith, Waltraut, Wilma und Markus

"Jesus, Dein Licht!" - zu Pfingsten von Eva, Judith, Waltraut, Wilma und Markus

"Keine Lust zu beten" mit Eva, Judith, Waltraut, Wilma und Markus

"Freu dich, o Himmelskönigin" - gespielt und gesungen von Grete, Franz, Peter und Thomas als Musik zur Beerdigung von Walter Gamba

für weitere Lieder öffnen Sie bitte den ganzen Artikel

Liebe Schwestern und Brüder! Wir wünschen euch mit diesem Feiervorschlag ein gesegnetes und auch unter diesen besonderen Umständen frohes Osterfest. Wir werden so in der Osternacht um 20 Uhr - oder wann immer ihr selber feiern werdet - im Gebet fest verbunden sein.

Damit die Verbundenheit auch "sinnenfällig" sein kann,
haben unsere LektorInnen, KantorInnen, unser Organist Markus Jandrisits, unser Tontechniker Valentin Kleibel und unser Pfarrer Martin Rupprecht euch Texte und Lieder aufgenommen, die ihr während der Feier abspielen könnt.

Diese findet ihr direkt im Ablauf auf dieser Seite.

Liebe Schwestern und Brüder!

Wir wünschen euch mit diesem Feiervorschlag zu Hause einen gesegneten Karfreitag.
Wir werden so am Karfreitag um 19 Uhr - oder wann immer ihr selber feiern werdet - im Gebet fest verbunden sein.

Damit die Verbundenheit auch "sinnenfällig" sein kann,
haben unsere LektorInnen, KantorInnen, unser Tontechniker Valentin Kleibel und unser Diakon Árpád Paksánszki
euch Texte und Lieder aufgenommen, die ihr während der Feier abspielen könnt. Diese findet ihr direkt im Ablauf auf dieser Seite.

Liebe Schwestern und Brüder!

Wir wünschen euch mit diesem Feiervorschlag zu Hause einen gesegneten Gründonnerstag.
Wir werden so am Gründonnerstag um 19 Uhr - oder wann immer ihr selber feiern werdet - im Gebet fest verbunden sein.

Damit die Verbundenheit auch "sinnenfällig" sein kann,
haben unsere LektorInnen, KantorInnen, unser Organist Markus Jandrisits, unser Tontechniker Valentin Kleibel und unser Pfarrer Martin Rupprecht
euch Texte und Lieder aufgenommen, die ihr während der Feier abspielen könnt.

Diese findet ihr direkt im Ablauf auf dieser Seite.

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben an Jesus Christus!  Liebe Gemeinden!

Heuer ist Ostern ganz anders – trotzdem feiern wir an diesen Tagen die Mitte unseres Glaubens.

Wir laden Sie dazu ein, an der gemeinsamen Feier von zuhause aus teilzunehmen.

Wir versuchen Ihnen bestmöglich zu helfen, diese Tage zu Hause wirklich als Fest und Kraftquelle zu begehen.

So finden Sie hier:

Genauere Infos zu den einzelnen Gemeinden finden Sie hier:

 

Es gibt ja 1000 Möglichkeiten, gerade mit Kindern Ostern auch religiös zu feiern,
auch wenn zur Zeit keine öffentlichen Gottesdienste möglich sind.

Fünf haben wir euch hier ausgewählt, weil man es so schön an einer Hand abzählen kann. 

Unser Papst Franziskus hat weltweit allen Gläubigen den Dispens von der Osterbeichte erteilt.

Wir empfehlen zu Hause einen Akt der Besinnung, Gewissenserforschung und Reue zu setzen.

Dann das Schuldbekenntnis allein zu beten:
Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, und allen Brüdern und Schwestern,  dass ich Gutes unterlassen und Böses getan habe: ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken: durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch, Brüder und Schwestern, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.

Die derzeit vorherrschende Situation in Österreich ist unvergleichlich. Kaum jemand von uns war schon einmal mit Einschränkungen dieser Art und Intensität konfrontiert. Das verunsichert zwar, aber wir können mit Zuversicht in die Zukunft blicken. Wie Sie geistlich den Sonntag zu Hause gestalten können und was Gottesdienst abseits von Versammlungen bedeutet, erläutert unser Pfarrer Martin Rupprecht: