Hurra SCHULE! Liebe Schulkinder!

Seid Ihr vor dem Schulbeginn schon ein bisschen aufgeregt?

Um vorher noch ein wenig Kraft zu tanken, laden wir Euch und Eure Familien herzlich zu unserem Schulstartfamiliengottesdienst am Sonntag, 01. September 2019 um 09.30 Uhr ein.

Wenn Ihr möchtet, bekommt Ihr auch einen ganz persönlichen Schulanfangssegen.

Wir freuen uns schon auf Euch!

Viele duftende, wohl riechende Kräuterbüschel, die von Juliane, Helene und Christa gebunden wurden, standen vor dem Volksaltar, die vom Pfarrer Josef Hofer gesegnet wurden.

Die gesegneten Kräuterbüschel wurden nach der hl. Messe an die Besucher verteilt.

Herzlichen DANK an alle Helferinnen und Besucher für den gelungen Festtag.

Zu den Bildern

Von Freitag, 4. bis Sonntag, 6. Oktober 2019 findet auch heuer wieder unser Familienwochenende auf dem Ödenhof in St. Corona am Wechsel statt. Ein buntes Programm erwartet uns und viele spannende Stunden, wo wir Gemeinschaft in der Natur erleben werden.

Für die Kinder ist die Übernachtung mit Frühstück gratis, Erwachsene zahlen pro Person und Tag für die Vollpension 55,- Euro plus 1,60 Euro Ortstaxe.

Die Anreise findet individuell statt. Wir starten am Freitag Nachmittag und sind bis Sonntag Mittag beisammen. Wir freuen uns schon sehr auf das gemeinsame Wochenende und auf alle, die dabei sein werden!

Bei Interesse meldet euch bitte bei Kathi Matejka (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Den Bericht vom letzten Jahr findet ihr übrigens hier: https://www.pfarreburjan.at/schoenbrunn-vorpark/420-familienwochenende-26-28-10-2018

Unsere Kinderbibeltage "kannst du heilen wie Jesus?" sind ein Ferienprogramm, das wir als Pfarre Hildegard Burjan

von Montag, 26. August bis Mittwoch, 28. August 2019

für Kinder von 6 bis 11 Jahren anbieten.

Das Programm dauert an allen 3 Tagen von 09.00 bis 16.00 Uhr.

 

 

Diesmal feierte Dr. Christoph Benke mit uns den Gottesdienst, zu dem die Geburtstags"kinder" des Monats Juli besonders eingeladen waren.

Zu den Bildern

29 Kinder von 6-12 Jahre verbrachten 7 zauberhafte Tage im Ereignishaus Holzschlag am Hochficht.
Jeden Morgen wachten wir an einem anderen magischen Ort auf, an dem wir viel zu tun hatten:
* bei den Wichteln bauten wir eine Waldkugelbahn und ein kleines Dorf, damit wir uns kleine Briefe in unsere Häuser legen konnten,
* bei den magischen Tierwesen mussten wir Dracheneier durch den Wald schmuggeln und absolvierten erfolgreich den ersten fantastischen Song-Contest,
* als Elfen führten wir Tänze vor,
* bei den Schlümpfen mussten wir uns Reizwortgeschichten einfallen lassen, um Gargamel zu unterhalten,
* als Hexen besuchten wir die Disco und trieben Tauschhandel von Zaubertrank- Zutaten im Haus

* unter freiem Himmel hatten wir ein Abendlob

* und als Zauberer bewältigten wir das magische Turnier.

Nach dieser ereignisreichen Woche fielen alle Teilnehmer in einen tiefen Schlaf um im nächsten Jahr von 11.-18.7. wieder ausgeschlafen auf dem nächsten Sommerlager in Holzschlag dabei zu sein!

Zu den Bildern


Gerti Schallamon, allen gut bekannt als Frau unseres Organisten Walter, hat ihren Weg in den Himmel angetreten.
Am Donnerstag hat sie der liebe Gott zu sich gerufen.
Sie war seit der Gründung unserer Gemeinde, vormals Pfarre Schönbrunn Vorpark (1947) hier präsent. Sie hat mit ihren Händen schon beim Bau der ersten Kirche an diesem Ort mitgeholfen, war stets freundlich, positiv und engagiert. Besonders bewundert haben wir sie immer für ihre wunderbaren Monstranzkränze, die sie mit Genauigkeit und Freude viele Jahrzehnte mit einer Selbstverständlichkeit für uns gebunden hat.
Wir sind froh, sie so lange in unserer Mitte erlebt zu haben und sagen DANKE für alles!


Sie wird in unseren Herzen auch jetzt noch unter uns sein!

Gott schenke dir vor der Abfahrt guten und erholsamen Schlaf,

damit du ausgeruht und ausgeglichen loskommst!

 

Er verkürze dir die Wahrheit beim Check-In mit den ersten

schönen Begegnungen mit fremden Menschen, netten Gesprächen und guten Witzen!

 

Er schicke dir einen Engel, der dir hilft, den schweren Koffer in die

Gepäckablage zu wuchten und der fragt. „Kann ich sonst noch was helfen?“ -auch in einer fremden Sprache!

 

Wenn es dir am Urlaubsort zu heiß wird, lenke er deinen Fuß um eine unbekannten Ecke

in einen kleinen schattigen Hinterhof voller Hibiskus, Oleander und Stockrosen, indem du dich erholen kannst!

 

Er begeistere dich für Museumsbesuche oder gegeben falls für Gesellschaftsspiele,

damit du und die deinen auch Regentage gut gelaunt überstehen können!

 

Er lasse die Wolken aufreißen, wenn du auf einem Gipfel stehst,

damit sich der Aufstieg allein wegen der Fernsicht schon gelohnt hat!

 

Er schenke dir das Gefühl, erfüllt, zufrieden und gut erholt zu sein. So segne Gott deine Ferienzeit!

 

Einen erholsamen Urlaub und schöne Ferien

wünschen Pfarrer Martin, Gemeindeausschussmitglieder Christa, Elfriede, Grete, Heidi, Katharina, Walter,

Pastoralassistentin Petra und Pfarrsekretärin Andrea.

„Ein himmlischer Tag“, so könnte man den 20. Juni 2019 im Nachhinein beschreiben. Es war der Tag, an dem wir Fronleichnam und im Anschluss das Fest im Park feierten. Mit den üblichen Sonn- und Feiertagen hatte dieser besondere Tag nur gemeinsam, dass wir uns um 9:30 Uhr in der Kirche trafen. Doch dann war alles anders als sonst: Mit dem Allerheiligsten in der Monstranz zogen wir um den Häuserblock, ganz vorne beim Kreuz die Erstkommunionkinder, dahinter die Familien mit vielen blumenstreuenden Kindern, Posaune und SängerInnen, 16 MinistrantInnen, der Priester und Jesus im Brot mitten unter uns, begleitet vom Volk.
Unsere Prozession führte uns in die Jugendsportanlage des Auer-Welsbach-Parks, wo wir miteinander Messe feierten, musikalisch gestaltet von einer wunderbaren Band. Der Priester Dr. Christoph Benke wies in seiner Predigt darauf hin, dass jeder Mensch ein Gotteshaus, eine Monstranz ist und dass wir deshalb auch jedem Menschen mit großer Achtung und Wertschätzung begegnen sollen, vor allem den Notleidenden. Ist das menschliche Gotteshaus nicht viel mehr wert als jede Kirche aus Stein?

Da es so heiß war, sind wir in den großen Pfarrsaal ausgewichen, aber Kaffee und Kuchen gab es natürlich trotzdem.

Es ist eine Sache, die Nachrichten im Fernsehen über Pakistan zu sehen, und etwas ganz anderes, einen Bericht von jemanden zu hören, der über seine ganz persönlichen Eindrücke von der katholischen Kirche in diesem Land erzählt. Die Willkommenskultur ist beeindruckend, das Wachstum der christlichen Gemeinden auch, obwohl ein Christ in der Gesellschaft dort nie nach oben kommen kann. Die Christen verrichten die "niederen" Reinigungstätigkeiten, wie Müllabfuhr. Erfreulich ist, dass auch Muslime gerne ihre Kinder in die christlichen Schulen schicken und erschreckend, dass 50% der Bevölkerung Analphabeten sind und in manchen Landesteilen sogar 90% der Kinder nie lesen lernen. Wenn sich auch dort Christen engagieren, um möglichst vielen Kindern Bildung zu ermöglichen, dann können wir unserem Pfarrer aus vollem Herzen zustimmen, wenn er sagt: „Dort hat es mich stolz gemacht, zur katholischen Kirche zu gehören“.

Zu den Bildern

 

Am letzten Sonntag im Mai feierten wir gemeinsam mit den Kindern unseres Pfarrkindergartens, der zur St. Nikolausstiftung gehört. Auch die Geburtstagskinder des Monats waren wieder eingeladen. Mit Liedern und einem Puppenspiel wurde das Thema "Du bist ein Segen" kindgerecht vermittelt. Unter den besonderen Schutz Gottes - auch symbolisiert durch den bunten Regenschirm - wurden dann alle Kinder und die Geburtstagsjubilare gestellt und von Pfarrer Martin gesegnet.

Zu den Bildern

 

Der Mensch kann sich nicht selbst erschaffen, wir kommen von irgendwo her und wir gehen irgendwo hin. Dass der Tag der Erstkommunion mit dem Muttertag zusammenfiel, war so gesehen nicht nur ein schöner Zufall. Das Fest war ein Zeichen unserer Verbundenheit untereinander, in der Familie, in der Gemeinde, im Freundeskreis und vor allem mit Gott. 23 Kinder hatten am vergangenen Sonntag zum ersten Mal am gemeinsamen Heiligen Mahl Teil und sind so Gott auf neue Weise begegnet. Unsere Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt. Orgel, Band und Kinderchor erklangen zu wunderschönen Melodien, Pfarrer Martin fand passende Worte für diesen besonderen Anlass. Im Anschluss waren alle zu einem wunderbar vorbereiteten Pfarrcafe eingeladen. 

Danke an alle Gemeindemitglieder, die auf die 8 Uhr Messe ausgewichen sind! Einige haben es geschätzt, um 8 Uhr einen ruhigen Sonntagsgottesdienst mit fixem Sitzplatz feiern zu können und die vielen Angehörigen der Kinder waren dankbar, an der Erstkommunion um 10 Uhr teilnehmen zu können!

 

 

Es ist immer eine große Freude für die Menschen in unserer Gemeinde, wenn Weihbischof DDr. Helmut Krätzl mit uns Eucharistie feiert. Am weißen Sonntag, dem ersten Sonntag nach Ostern, war es wieder so weit. Auch viele "Geburtstagskinder" sind gekommen. Im KiWoGo versammelten sich 30 Kinder mit ihren Eltern. Beim abschließenden Pfarrcafe gab es dann die Möglichkeit mit dem Bischof ins Gespräch zu kommen.

Zu den Bildern

 

 

„Osterfreude im Alltag!? – Wie kann ich voll Freude durchs Leben gehen?“

Dieser Frage wollen wir am Donnerstag in der Osteroktav, 25. April im Rahmen eines Gemeindeabends nachgehen. Durch Impulse unserer Pastoralassistentin Petra Wasserbauer und im Austausch unserer eigenen Erfahrungen wollen wir gemeinsam versuchen, Antworten auf diese Frage zu finden. 
Der Gemeindeabend findet um 19:15 Uhr im kleinen Pfarrsaal statt.