Am Fest der Taufe Jesu feierten wir mit den EK-Kindern die Tauferneuerungsmesse. Ein Mädchen wurde während der Messe getauft. Der Kinderchor und die Musikgruppe unterstützten die musikalische Gestaltung. Die Kinder brachten ihre Taufkerzen mit; diese wurden an der Osterkerze entzündet. Alle freuten sich mit Lili, die gerne getauft werden wollte.

Zum Abschluss der Weihnachtszeit versammelten sich Pfarrer Martin und die Kinder vor der Krippe, und alle sangen noch einmal das Lied von der „Stillen Nacht“. Es war ein wunderschöner Gottesdienst!

 Zu den Bildern

Am 4., 5. und 6. Jänner war es wieder soweit: Insgesamt 35 motivierte SternsingerInnen, 17 engagierte BegleiterInnen und 6 umsichtige HelferInnen waren an der Dreikönigsaktion 2019 beteiligt. Bis zu 7 Gruppen waren in dem Gebiet unserer Pfarrgemeinde unterwegs und haben die Weihnachtsbotschaft vom Frieden in viele Häuser und Wohnungen gebracht. Beeindruckend war, wie viele Menschen sich so sehr über den Besuch der „Könige“ freuten, und wie viele Herzen die SternsingerInnen berühren konnten.

Die Dreikönigsaktion sammelt heuer – wie jedes Jahr – Spenden für über 500 Projekte auf der ganzen Welt. In 20 Ländern kommen Sternsingerspenden zum Einsatz. Eines davon sind die Philippinen. „Child Alert“ ist die Partnerorganisation der Dreikönigsaktion auf den Philippinen. Sie schützt Kinder vor Gewalt und fördert den Schulbesuch.

Das Ergebnis der Dreikönigsaktion 2019 unserer Gemeinde: 6.165,16. Die Spenden gehen zu 100% an die Projekte der Dreikönigsaktion.

Das großartige Mittagessen (Suppe, Schnitzel mit Pommes), bei dem sich die „Könige“ am 6.1. stärken konnten, bevor sie sich auf den Weg machten, wurde von vielen Kräften unterstützt und von der Pfarrgemeinde finanziert.

Ein herzliches Danke an alle SternsingerInnen, BegleiterInnen und alle, die zum Gelingen der Dreikönigsaktion etwas beigetragen haben.

Zu den Bildern

 

"Stern über Bethlehem, zeig uns den Weg"... das absolute Lieblingslied der Sternsinger aus Schönbrunn Vorpark. Es durfte auch beim Gottesdienst am 06. Jänner nicht fehlen. Viele Mädchen und Buben, die heuer bei der Dreikönigsaktion mitmachten, kamen auch zur Hl. Messe am 06.Jänner. Die Texte vor dem Kyrie und die Fürbitten wurden passend zu den Anliegen der heurigen DKA ausgewählt und von den Kindern vorgelesen. Vor dem Schlusssegen versammelten sich dann alle im Altarraum, sangen zwei Lieder und lasen den Segenswunsch vor.

 

Nach dem Pfarrcafe und einem gemeinsamen Mittagessen im großen Saal waren noch einmal 7 Gruppen unterwegs. 

Zu den Bildern

 

Letzter Sonntag im Jahr 2018 mit Dr. Roland Schwarz. Wie immer am letzten Sonntag im Monat mit besonderem Gebet für alle Geburtstagskinder, die eine Kerze anzünden und zum persönlichen Segen eingeladen werden.

Zu den Bildern

 

Vor der Christmette wurden weihnachtliche Lieder von unserem kleinen, feinen "Weihnachtschor" unter der Leitung von Peter K. vorgetragen.
Die Christmette feierte P. Helmut Brandstetter mit uns. Auch hier unterstützte der Chor die musikalische Gestaltung.
Im Anschluss an die Mette gab es noch bei einer „Feuerzangenbowle“ die Möglichkeit zum Plaudern.

Zu den Bildern

 

 

Kindervesper mit Krippenspiel. Immer ein Highlight, das ganz viele Menschen in unsere Kirche bringt! So voll war sie schon lange nicht!
Petra begleitete mit einfühlsamen Worten die Vesper. Die vielen Kindern, die unter der bewährten Leitung von Elisabeth H. beim Krippenspiel mitwirkten, haben ihre Sache sehr gut gemacht!
Das Friedenslicht von Bethlehem wird gerne mit nach Hause genommen.


Zu den Bildern

Wunder der Heiligen Nacht

Unscheinbar beginnt es das Wunder 

als Kind

hilflos

gewaltlos

ohnmächtig

Und doch verwandelt Seine LIEBE die Welt

Folgen wir Seinen Spuren und erleben wir

immer wieder blühende Rosen im Winter

Anette Feigs

 

Ein frohes Weihnachtsfest und ein segensreiches Jahr 2019 wünscht das Team der Gemeinde Schönbrunn-Vorpark

 

 

 

Jetzt dauert es nicht mehr lange bis zum Fest der Geburt Jesu!

Bevor am 24.12. um 15:30 Uhr die Krippenfeier beginnt, noch ein paar Fotos vom 4. Adventsonntag in Schönbrunn Vorpark

Zu den Bildern

Ein paar Stunden dem Adventtrubel zu entfliehen, das wollten wir als Team unseren lieben Gästen ermöglichen. Die Vorbereitungen für diesen Nachmittag wurden schon Tage vorher in Angriff genommen.

Wir sind ein eingespieltes Team, und auch die letzten Vorbereitungen liefen wie am Schnürchen. Die „Herrin“ der Küche ist  Heidi, die immer wieder mit Störungen rechnen muss; wenn wir alles erledigt haben und uns zum „Dienstkaffee“ zusammensetzen, dauert es meist nicht lange bis die Türglocke läutet und Heidi zur Begrüßung an der Tür steht, um alle hereinzulassen. Besonders bei Veranstaltungen, zu denen viele kommen, bewährt es sich, nicht auf pünktliches Erscheinen zu bestehen, sondern die erste halbe- bis dreiviertel Stunde zum Ankommen und in Ruhe Kaffeetrinken zu verwenden. Da muss auch keiner auf Bedienung warten, denn wir bevorzugen Selbstbedienung.

Die 3. Kerze brennt am großen Adventkranz in der Kirche und auch am Kranz beim Kinderwortgottesdienst. Pastoralamtsleiter Markus Beranek feiert mit uns Eucharistie. Seine lebendige, gut verständliche Sprache, die Worte mit denen er die Texte der Lesungen vom 3. Adventsonntag erklärt, begeistern die Gottesdienstgemeinde.

Im Advent kommen besonders viele Eltern mit ihren Kindern zum wöchentlichen KiWoGo. Der Kreis um den Altar beim Vaterunser Gebet ist daher immer besonders groß. Nach dem Gottesdienst luden die Minis gemeinsam mit Georg und Christa ins Pfarrcafe. In der Kirche wurde auch bereits eifrig für das Krippenspiel geprobt... Die Vorfreude auf das Fest der Geburt Jesu wird immer mehr spürbar!

Zu den Bildern

Unsere Trude Seidl feierte ihren bevorstehenden 97. Geburtstag in unserer Runde und natürlich brachten wir ihr ein Ständchen.

Danach wurden unsere „grauen Zellen“ wieder mal in verschiedenen Variationen auf die Probe gestellt, sowohl mit Einzelaufgaben als auch in Teamarbeit.

Heidi hat dann eine Neuigkeit in den Räumlichkeiten verlautbart. Eines der WCs ist umgebaut worden. Nicht ganz behindertengerecht aber wesentlich besser, auch für Senioren, benutzbar als Früher und die UHUs haben aus ihrer Kassa 2/3 des Preises beigesteuert.

Bis zum Ende des Nachmittages wurde anschließend gespielt und geplaudert.

Zu den Bildern