• Hauptbanner.jpg
  • rudolfsheim.jpg
  • rudolfsheimbanner.jpg
  • neu5hausbanner.JPG
  • stantonheader.jpg
  • schoenbrunnvorparkaussen.jpg
  • schoenbrunninnen.jpg

Jemanden segnen bedeutet übersetzt: "Jemandem etwas Gutes sagen/wünschen." Als Christen glauben wir daran, dass ein Segen auch etwas Gutes bewirkt.

Mit guten Wünschen oder gesegneten Gegenständen soll die Nähe zu Gott bewusst werden. Aus diesem Wissen heraus können wir selber umsichtiger, aufmerksamer werden: auf unsere Mitmenschen, oder in Situationen, die nicht einfach sind. Eine Reise zum Beispiel ist immer ein Wagnis, beinhaltet immer ein Risiko. Darum lassen wir uns vor der Reise segnen.

Wenn wir eine neue Wohnung beziehen, bitten wir um den Segen des Priesters. Das Gebet am Anfang einer neuen Lebenssituation soll den neuen Wohnraum erfüllen. Im Gebet des Psalm 127 heißt es: "Wenn nicht Gott das Haus baut, baut jeder umsonst. Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn Gott gibt es den Seinen im Schlaf."

Die Möglichkeit Personen oder Gegenstände zu segnen ist nahezu grenzenlos, und es ist wohl eines der schönsten Zeichen christlicher Nächstenliebe, wenn wir jemandem etwas Gutes wünschen.

Sehr gerne stehen Ihnen unsere Seelsorger zur Verfügung.