Auch am 2. Adventsonntag waren wieder viele Menschen in unserer Kirche zum gemeinsamen Feiern der Hl. Messe versammelt. Univ. Prof. Dr. Johann Pock feierte mit uns Eucharistie.

Im Kinderwortgottesdienst erzählte Walter Schallamon den Kindern die Geschichte der "Schuttkirche" und der Schuttkrippe, die heuer im großen Fenster beim Südtor unserer Kirche aufgestellt ist. Beim Vaterunserkreis versammelte sich dann eine große Schar, Kinder und Eltern, um den Altar.

Zu den Bildern

Am ersten Adventsonntag werden die Kränze und Kerzen gesegnet. Ihr Licht begleitet uns in der Zeit bis Weihnachten. Jeden Adventsonntag versammeln sich Kinder und Eltern zu einem eigenen Wortgottesdienst. Das Lied "Machet die Tore weit..." singen wir ebenfalls jeden Sonntag. Die Kinder begleiten den Gesang mit Instrumenten...jeden Sonntag ein bisschen mehr und lauter. Damit der "König der Ehre unter lautem Jubel einziehen kann" Devadass Pankaraj Aushilfskaplan in der Pfarre Hildegard Burjan und Seelsorger der indisch-tamilischen Katholiken in Wien feierte mit uns diesen Gottesdienst.

Zu den Bildern

Adventbeginn mit dem traditionellen Konzert

In der Ankündigung für das Benefizkonzert wurde bei Asterix „abgekupfert“. Die einzige Figur in den beliebten Comic-Heften, die etwas mit Musik zu tun hat, ist Troubadix. Der trifft aber die Töne nie. Das ist bei den Jungs von Stone Brooks definitiv nicht passiert. Bandleader Matthias (Gitarre und Keyboards), Christoph (Gitarre), Leopold (Mundharmonika und Percussion), Markus (Keyboards), Thomas (Drums) und Stefan (Bass) waren in Hochform und präsentierten eine tolle Setlist. u.a. hörten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher – unser großer Saal was randvoll – Hits von Georg Danzer, von den Rolling Stones, den Beatles, von Ostbahn Kurti, Hubert von Goisern, Sammy Davis Jr., STS und Pink Floyd. Zum Schluss gab es, wie im Vorjahr, „Leise rieselt der Schnee“.

Was muss auch noch erwähnt werden:

  • Pfarrer Martin, der begeistert das Konzert verfolgte.
  • Florian, der uns am Mischpult einen perfekten Sound für unsere Gehörgänge zauberte.
  • Stefan, Fabian und Lukas, die sich hinter der Bar um unsere Getränkewünsche kümmerten.
  • Fritz, der jeden Andrang bei der Essensausgabe bewältigte.

Und natürlich

  • Juliane, die trotz Asterix-Motto doch nicht Wildschwein, sondern u.a. das bewährte Chilli con carne und die köstliche Gulaschsuppe zubereitete und servierte.

Am Ende gab es stattliche Spendensummen für die Kinderkrebshilfe des St. Anna Kinderspitals und für die Instandhaltung unseres Hauses am Attersee.

Ein toller Konzertabend, ein großartiger Start in den Advent – Jungs spielt bitte 2019 wieder für uns und den guten Zweck.

Zu den Bildern

Eine kleine Schar UHUs trotzte der Kälte und wurde mit einem wunderschönen Adventbeginn belohnt.

Wir begannen in dem großen Gewächshaus, wo die Ausstellung heuer Szenen aus dem Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen in phantastischer Blumenpracht zeigte. Es ist unglaublich, dass ihnen jedes Jahr so viel Neues und Überraschendes einfällt. Es gab so viele eindrucksvolle Darstellungen und liebevolle Details zu entdecken, dass da schon viel Zeit verging, und die Dämmerung sich über den Park gesenkt hatte, bevor wir unseren Spaziergang dort fortsetzten.

Der Hunger meldete sich und bei einem der vielen Standln gab es „Leberkassömmi“ aus der Steiermark. Das war genau das richtige für uns. Gestärkt schlenderten wir weiter durch den Park und begutachteten die Angebote in den Adventhütterln. Der letzte harte Kern ging dann noch auf einen Kaffee in das Palmenhaus, um den Ausflug gemütlich ausklingen zu lassen. Das war auch in einer zweiten Hinsicht eine gute Idee, denn dadurch war der Stoßverkehr schon vorbei, als wir uns auf den Heimweg machten.

Zu den Bildern