„Unser“ Bertl, ein Urgestein in unserer Kirche Schönbrunn-Vorpark ist seit Jahrzehnten tätig. Er macht vom Austausch der Glühlampen bis zu diversen Einkäufen alles treu und zuverlässig.

So beginnt auch immer die Sonntagsmesse, wenn er „läutet“.

Sein Spezifikum: Bertl gießt aus den Resten alter Kerzen all unsere Kirchenkerzen: jene am Volksaltar, beim Tabernakel und ganz besonders wird jede der dünnen Geburtstagskerzen einzeln „gezogen“. Acht Mal wird so eine Kerze am Docht in das heiße flüssige Wachs eingelassen und rausgezogen. Als ob es eine Namensgebung für eine jede Kerze ist, die dann von einem Geburtstagskind unserer Gemeinde angezündet wird. „Du bist das Licht der Welt“, so spricht die Kerze zu dir, wenn sie leuchtet. Aber schon vorher sagt Bertl zum Docht „Du bist ausgewählt zu brennen damit Gesichter leuchten und Kinder sich freuen“.

Danke vielmals, Herr Bertl, für diese Magie, die Sie uns mit Ihren stillen Vorbereitungen ermöglichen.

Pfarrer Martin Rupprecht