Statt Kindergottesdiensten gibt es heuer für jeden Sonntag einen virtuellen Adventimpuls für Kinder und Familien. - 
Dabei sind wir mit Maria und Josef auf dem Weg nach Betlehem ... und treffen sogar unsere beiden Kirchenmäuse Cäcilia und Cölestin.

Letzten Sonntag haben wir gehört, wie Maria Elisabeth besucht hat

Neugierig, wie die Geschichte von Maria und Josef bis zur Geburt von Jesus weitergeht? - Dann lest weiter :-)

4. Adventsonntag – Josef und Maria machen sich auf den Weg – Auch in Mühen sind wir nicht allein

Was braucht ihr dazu?

Ablauf:

  • Ihr könnt mit dem Kreuzzeichen oder dem Kreuzzeichenlied beginnen.

  • Zündet alle vier Kerzen am Adventkranz an.
    (Ihr könnt gern gemeinsam mit den Kindern überlegen, wie viele Kerzen heute brennen, und wie oft man noch bis Weihnachten schlafen muss.)

  • Singt alle vier Strophen von: „Wir sagen euch an den lieben Advent.“,
    entweder selber (mit Instrumenten oder ohne) oder gemeinsam mit Markus.

  • Unsere beiden Kirchenmäuse Cäcilia und Cölestin unterhalten sich
    und führen euch zur heutigen Bibelstelle.

  • Bibelgeschichte: Maria und Josef machen sich auf den Weg
    Wir haben euch die Geschichte als Comic aufbereitet. (Mit Playmobilfiguren und einer Karte vom Heiligen Land )
    Druckt sie aus oder öffnet sie am Bildschirm, schaut sie an und lest sie.

  • Ihr könnt gern noch über die Geschichte miteinander reden.
    Vielleicht entdeckt ihr dabei, welche frohe Botschaft Gott für euch an diesem Tag hat.
    Hier ein paar Fragen, die euch dabei helfen könnten:
    • Glaubt ihr, war das für Maria und Josef leicht, von Nazareth nach Betlehem zu kommen? Oder war das mühsam?
    • Was war dabei für Maria und Josef schwierig und mühsam?
    • Was ist für dich mühsam oder schwierig?
    • Waren die beiden dabei allein, oder hat ihnen Gott geholfen?
    • Meinst du , hilft uns Gott auch bei dem, was mühsam ist?
    • Du kannst immer wieder daran denken: Du bist nicht allein, Gott geht mit dir.

  • Auch unsere Kirchenmäuse haben sich dazu ihre Gedanken gemacht.

  • Damit du noch deutlicher sehen kannst, dass Gott dir hilft, auch dort deinen Weg zu gehen, wo dir etwas schwerfällt, kannst du nun folgendes machen:

    Nimm dir Papier und Filzstifte oder Ölkreiden. Überleg dir, was für dich schwierig oder mühsam ist und bemal damit das Papier. Du kannst einzelne Dinge darauf malen oder euch überlegen welche Farben gerade zu diesen Dingen passen, und das Papier damit großflächig bemalen.

    Wenn du fertig bist, zerreiß das Papier in kleine Fetzen.

    Sammle jetzt die Papierschnipsel auf und leg damit einen Weg.
    Du kannst dazu entweder die Vorlage verwenden und dort einen Weg zwischen Maria und Josef und dem Stall legen oder auch einen ganz langen weg quer durchs Zimmer machen.
    Vielleicht hast du zu Hause ja auch Figuren, die du den Weg entlang gehen lassen kannst.

    Wenn du zur Beschreibung auch ein paar persönliche Gedanken lesen möchtest, schau hier.

  • Während ihr diesen Weg macht – oder auch während ihr beim Adventkranz sitzt oder spielt -
    könnt ihr euch zum Beispiel folgende Lieder noch anhören
    – und wenn ihr wollt, natürlich auch mitsingen oder dazu tanzen J:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren