Was braucht ihr dazu?

  • Einen schönen Feierplatz
    (z.B. mit einem violetten Tuch, einer Kerze, einem Kreuz, einer Bibel )
  • das Gleichnis vom verlorenen Sohn
  • 2 Knotenpuppen oder Kochlöffel
  • ein paar kleine Zettel und Stifte
  • ein Feuerzeug oder Streichhölzer
  • eine kleine, feuerfeste Schale oder Schüssel mit Untersatz
  • einen Krug Wasser zum Löschen (für alle Fälle)
  • wenn ihr wollt, könnt ihr gern den Feierablauf als PDF ausdrucken

Den Ablauf könnt ihr öffnen, wenn ihr auf "Weiterlesen" drückt

  • Ihr könnt mit dem Kreuzzeichen oder dem Kreuzzeichenlied beginnen.

  • Zündet eine Kerze an als Zeichen, dass Jesus jetzt bei uns ist. Erinnert euch an die bisherigen Sonntage in der Fastenzeit: Gott stärkt uns und lässt uns wachsen, er schenkt uns schöne Erlebnisse und hilft uns so auch im Alltag, er möchte auch, dass wir andere mit unserer Stärke stark machen.

  • Um so richtig in eurer kleinen Feier anzukommen, haben wir hier ein Gebet mit vollem Körpereinsatz für euch.

  • Die beiden Kirchenmäuse Cäcilia und Cölestin so manches miteinander besprochen und können vielleicht einen Hinweis geben, um was es heute geht.

  • Ihr könnt mit einem Teelicht im Gurkenglas eine Lichterprozession machen -
    also einmal rund um den Tisch, oder einmal ganz durch das Zimmer gehen -
    und mit dem Lied „Gottes Wort ist wie Licht in der Nacht die Bibelgeschichte begrüßen, mit der Jesus heute zu uns spricht.

  • Lest gemeinsam das Gleichnis vom verlorenen Sohn.
    Wenn ihr wollt, könnt ihr mit 2 Knotenpuppen oder 2 Kochlöffeln die Geschichte mitspielen. (Eine steht natürlich für den Vater, die andere für den Sohn.)
    Ihr könnt entscheiden, wer welche Puppe führt.

  • Anschließend könnt ihr miteinander über die Geschichte sprechen und auch kurz darüber nachdenken, was für euch darin wichtig war.
    • Wo ist es mir denn passiert, dass ich nur an mich gedacht habe, und nicht an andere?
    • Was kann ich in nächster Zeit liebes tun?
    • Was will ich in meinem Leben ändern, damit es liebevoller wird?
    • Und du kannst fest darauf vertrauen: Gott hilft dir dabei, und freut sich mit dir. Denn er liebt dich, egal was du auch machst.

  • Natürlich haben sich auch unsere Kirchenmäuse dazu ihre Gedanken gemacht.

  • Jetzt könnt ihr gerne gemeinsam mit den Zetteln und Stiften aufschreiben oder aufzeichnen, was ihr in eurem Leben verändern wollt, damit es liebevoller wird. Anschließend könnt ihr zusammen mit einem Erwachsenen die Zettel in eure vorbereitete Schale oder Schüssel legen und dort verbrennen.

  • Voller Freude über alles Liebevolle in eurem Leben singt und tanzt das Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“.
    Hier findet ihr auch den Text und Noten.

  • Und dann mögt ihr eure kleine Feier vielleicht mit einem Kreuzzeichen, einem Kreuzerl auf die Stirn oder einem Bussi beenden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren