24. November 2019

Heuer haben wir das Patrozinium unserer Teilgemeinde Christkönig-Neufünfhaus in besonderer Form gefeiert: Als gemeinsames Namenstagsfest.

Fast jede Gruppe unserer Gemeinde hat einen Teil der Messe, der Kinderbetreuung oder der Dekoration übernommen, und so ist ein großes lebendiges Mosaik entstanden. Anschließend hat der Elternrat der Pfadfinder zu einem großen Pfarrcafé eingeladen.

Es war ganz deutlich zu spüren: Es gibt so viele Juwelen in unserer Gemeinde. Neben den 24 (!) regelmäßigen Gruppen, die mit ihren Edelsteinen die Krone Christi geschmückt haben, gibt es noch mehr, die bei den verschiedensten Projekten mithelfen, ob Sternsinger oder Le+O, ob Flohmarkt oder Kirchenschmuck, Sommerlager oder Pfarrball und Fasching – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Und ebenso jene, die im Stillen im Hintergrund wirken.

Und unsere Mitte, unser gemeinsamer König, ist Jesus. Sein Auftrag an uns ist an sich so simpel, wie es am Mosaik unserer Kirche steht: „Amate“. Wie das konkret geht, ist manchmal eine Herausforderung, der wir uns alle stellen wollen.

Zu den Bildern >>