30. November 2020

Vielen herzlichen Dank für 72 gespendete Schoko-Adventkalender, die den Kindern unserer Le+O-Klienten viel Freude bereitet haben.

Damit wurden so viele Adventlichter in den Herzen entzündet, dass man dafür 18 Adventkränze bräuchte …

 

24. November 2019

Heuer haben wir das Patrozinium unserer Teilgemeinde Christkönig-Neufünfhaus in besonderer Form gefeiert: Als gemeinsames Namenstagsfest.

Fast jede Gruppe unserer Gemeinde hat einen Teil der Messe, der Kinderbetreuung oder der Dekoration übernommen, und so ist ein großes lebendiges Mosaik entstanden. Anschließend hat der Elternrat der Pfadfinder zu einem großen Pfarrcafé eingeladen.

Es war ganz deutlich zu spüren: Es gibt so viele Juwelen in unserer Gemeinde. Neben den 24 (!) regelmäßigen Gruppen, die mit ihren Edelsteinen die Krone Christi geschmückt haben, gibt es noch mehr, die bei den verschiedensten Projekten mithelfen, ob Sternsinger oder Le+O, ob Flohmarkt oder Kirchenschmuck, Sommerlager oder Pfarrball und Fasching – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Und ebenso jene, die im Stillen im Hintergrund wirken.

Und unsere Mitte, unser gemeinsamer König, ist Jesus. Sein Auftrag an uns ist an sich so simpel, wie es am Mosaik unserer Kirche steht: „Amate“. Wie das konkret geht, ist manchmal eine Herausforderung, der wir uns alle stellen wollen.

Zu den Bildern >>

21. September 2019

Am Samstag, den 21. September, verwandelte sich der Burjanplatz zum Zuhause für viele magische Tiere. Bei 17 Spielstationen der Pfarre Hidegard Burjan, des Kindergartens Maria Salesia und der Pfadfindergruppe 78 hatten 170 Kinder viel Spaß – von kreativen Kunstwerken bis zum Abenteuer Kistenklettern oder der spannenden Suche nach den Goldmünzen.

Währenddessen konnten sich Groß und Klein bei einem tollen Buffet laben. Ein Lagerfeuer und die Brettljause der Pfadfinder/innen rundeten den Tag ab.

Ein paar Eindrücke dazu gibt es in unserer Bildergalerie.

27. September 2019

Am letzen Freitag im September verteilten Menschen aus verschiedenen religiösen Einrichtungen im 15. Bezirk Rosen, um ein Zeichen für ein respektvolles und friedvolles Miteinander zu setzen. Und natürlich waren wir aus der Pfarre Hildegard Burjan mit dabei.

1.000 Blumen und unser Miteinander konnten viel Lächeln auf Gesichter zaubern – wir hoffen, dass es weiter strahlt.

Foto: Liberaler Humanist, via Wikimedia Commons

20. Juni 2019

Das heurige Fronleichnamsfest begann traditionell mit einer Festmese auf dem Burjanplatz vor der Kirche, gefolgt von einem Umzug mit dem Allerheiligsten.

Zu Mittag dann ging es aber gar nicht traditionell weiter: Wir fuhren mit einer Sonderstraßenbahn zum Parkfest unserer Schwestergemeinde Schönbrunn-Vorpark! Dort feierten wir dann mit Sport und Spiel, mit Gegrilltem und Kuchen gemeinsam bis zum Abend.

Den wiederum feierlichen Abschluss bildete eine kleine Eucharistische Andacht, nach der wir an Leib und Seele gestärkt nach Hause gingen.

15. Juni 2017

Zu Fronleichnam feiern wir dass Jesus mitten unter uns gegenwärtig ist, dass er sich in Brot und Wein schenkt, lebt und wirkt. Das haben wir auch heuer mit einer Hl. Messe vor der Kirche und einer anschließenden Prozession getan.

19 Ministrant/innen, die Musik und Kinder, die für Jesus Blumen gestreut haben, haben dieses Ereignis wirklich zum Fest gemacht.

Viele Menschen aus der deutschsprachigen und der polnischsprachigen Gottesdienstgemeinde haben gemeinsam gefeiert; so gab es Lesungen, Fürbitten und Lieder in beiden Sprachen. Mit einer gemütlichen Agape ließen wir das Fest ausklingen. Danke allen, die dazu beigetragen haben!

Zu den Bildern >>

9. Juni 2017

Wir konnten einen weiten Bogen spannen: Den großen Auftakt bildete das Musical „Moses – Die Befreiung aus Ägypten“. Anschließend konnte man bei einem internationalen Buffet hinaus aus der eigenen Küche.

Von 21–22 Uhr gab es Befreiung durch fröhliches Spielen in der Kirche. Ab 22 Uhr hob das Gospelgebet unsere Herzen. Danach hieß es „Exit the Church“; es galt, das besondere Heilmittel zu finden und hinaus zu den Menschen zu bringen. Etliche junge Leute und sogar der Herr Militärbischof spielten mit.

Die letzte – etwas verlängerte – Stunde saßen wir zusammen, frei von aller Anspannung, aßen, tranken, plauderten und lachten … bis tief in die Nacht hinein.

Zu den Bildern >>