• schoenbrunnvorparkaussen.jpg
  • rudolfsheimbanner.jpg
  • Hauptbanner.jpg
  • schoenbrunninnen.jpg
  • rudolfsheim.jpg
  • neu5hausbanner.JPG
  • stantonheader.jpg

Liebe Schwestern und Brüder! Wir wünschen euch mit diesem Feiervorschlag ein gesegnetes und auch unter diesen besonderen Umständen frohes Osterfest. Wir werden so in der Osternacht um 20 Uhr - oder wann immer ihr selber feiern werdet - im Gebet fest verbunden sein.

Damit die Verbundenheit auch "sinnenfällig" sein kann,
haben unsere LektorInnen, KantorInnen, unser Organist Markus Jandrisits, unser Tontechniker Valentin Kleibel und unser Pfarrer Martin Rupprecht euch Texte und Lieder aufgenommen, die ihr während der Feier abspielen könnt.

Diese findet ihr direkt im Ablauf auf dieser Seite.

Wer die Feierform und die Liedtexte lieber ausdrucken möchte, findet sie hier:

(Vorschlag: Feiert bei einem Tisch mit Bibel, Kerze(n) –zunächst nicht angezündet, Zünder, einen Korb mit Osterspeisen könnt ihr in der Nähe auch aufstellen)

Hier der Ablauf:

Einleitung

Zu später Stunde in der Dunkelheit beginnen wir, Ostern zu feiern. Anders als sonst. Und doch ist Ostern. Das Dunkel, das uns zu dieser Stunde umgibt, wird erhellt vom Licht der Auferstehung.
In das Dunkel des Todes, auch bei Krankheit und Sorge, in die seelischen und wirtschaftlichen Notlagen der Menschen, in die Ungewissheit oder einfach ins Unrund-Sein fällt Licht.
Wir dürfen hoffen. Wir dürfen auch dieses Jahr Freude von Ostern miteinander teilen.

Lichtgebet [Entzündet eure Kerze(n)]

Gott, du bist das Licht, vor dem alle Finsternis weicht. So gewagt es in dieser Situation scheint es auszusprechen: Die Kraft deines Lichtes nimmt dem Tod seine Macht: Christus ist auferstanden vom Tod. Das Licht der Kerzen, die wir jetzt entzünden, vertreibe das Dunkel, durch das wir in diesen Wochen gegangen sind.

Gott, segne diese Kerzen (zeichnen Sie ein Kreuz über die Kerzen), segne unsere Gemeinschaft – ob hier zu Hause, oder in unseren Gemeinden - und alle, mit denen wir durch das Licht dieser Nacht verbunden sind. Darum bitten wir durch Jesus Christus, der auferstanden ist und lebt. A: Amen.

V: Christus ist auferstanden vom Tod. Er ist wahrhaftig auferstanden. Sein Licht vertreibe das Dunkel in den Herzen. A: Amen.

Lied: „Volk Gottes, zünde Lichter an“ GL 374 1,4,5 - bitte hier klicken

Wortgottesdienst

Nach der feierlichen Eröffnung der Osternacht wollen wir /möchte ich nun aufmerksam auf das Wort Gottes hören. Die Lesungen verkünden uns, wie sich Gott von Anfang an des Menschen angenommen und sein Volk geführt hat und wie er zuletzt seinen Sohn als Erlöser gesandt hat.

Durch seinen Tod und seine Auferstehung hat Christus uns das neue Leben geschenkt; guter Gott, vollende dein Erlösungswerk an uns.

1. Lesung aus dem Buch Genesis. (Gen 1,1-2,2) - bitte hier klicken

 

Lied: Noch lag die Schöpfung formlos da (Gotteslob 711, 3) - bitte hier klicken

 

2. Lesung aus Buch Exodus (Ex 14,15 – 15,1)  - bitte hier klicken

Gesang: Dem Herrn will ich singen GL 624 2 - bitte hier klicken

3. Lesung aus Buch Jesaja (Jes 54, 5-14) - bitte hier klicken
 

Psalmlied: Herr, deine Güt‘ ist unbegrenzt (Gotteslob 427) - bitte hier klicken

Gebet
Gott, du unwandelbare Kraft, du ewiges Licht,
schau gütig auf deine Kirche und wirke durch sie das Heil der Menschen.
So erfahre die Welt, was du von Ewigkeit her bestimmt hast:
Was alt ist, wird neu, was dunkel ist, wird licht, was tot war, steht auf zum Leben,
und alles wird wieder heil in dem, der der Ursprung von allem ist,
in unserem Herrn Jesus Christus, der mit dir lebt und wirkt in Ewigkeit.

Gloria (Gotteslob 170, 1-3) -bitte hier klickenwenn sie möchten, können Sie nun mehr Licht machen

Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Rom (Röm 6, 3-11) - bitte hier klicken

Oster-Halleluja (kann gerne auch nach dem Evangelium nochmal wiederholt werden) - bitte hier klicken

Frohe Botschaft aus dem Evangelium nach Matthäus (Mt 28,1-10) - bitte hier klicken

Predigtgedanke

Heute war es ja ein richtiger Festtagstisch an Worten Gottes.
Lass diese in dir wirken und schau: Welches hat dich heute besonders berührt oder bewegt?
Was sagt mir Gott mit diesen Bibelstellen in dieser besonderen Zeit?
Wozu ermutigt er mich? Wozu spornt er mich an?

Vielleicht helfen auch diese Gedanken:

In noch so großen Katastrophen erfahren Menschen immer wieder: Gottes Nähe und sein Wirken wird greifbar. Das Leben mit Gott ist stärker als der Tod.
Wo kann mir das wieder festen Boden unter den Füßen geben, die Angst nehmen, Freude und Flügel verleihen?
In wessen Alltag kann ich mit dieser Freude wieder ein bisschen mehr Licht bringen?

Glaubensbekenntnis – was uns verbindet.

Wenn ich meinen Glauben bekenne, es ausspreche was mich trägt und hält, dann verbinde ich mich ganz bewusst mit allen meinen Schwestern und Brüdern im Glauben an Jesus
– hier in meinen Gemeinden und auf der ganzen Erde: So beten wir: Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen,…

Fürbitten

In dieser Verbundenheit beten wir auch füreinander und für die Welt. Da bedarf es nicht vieler Worte, denn Gott kennt uns und weiß schon zuvor worum wir bitten wollen. Sie können Fürbitten aussprechen, manchmal reicht es einfach die Namen von denen laut auszusprechen oder einen Zettel zu schreiben, die man Gott ans Herz legen will. Oder Sie formulieren einfach laut oder im Stillen.

Oder lies und bete die Fürbitten, die Leute aus unserer Pfarre für Ostern geschrieben haben.

Lied: Gotteslob 830 - bitte hier klicken

Vater Unser
Als Schwestern und Brüder unseres Herrn Jesus Christus, der Sieger über Tod und Sünde ist,
beten wir zu unserem Vater, wie Jesus es uns zu beten gelehrt hat: Vater unser im Himmel, ….

Segensbitte über die Speisen

  • Aller Augen warten auf dich, o Herr, du gibst uns Speise zur rechten Zeit.
  • Du öffnest deine Hand und erfüllst alles, was lebt, mit Segen.
  • Christus ist unser Osterlamm, Halleluja.
  • Darum kommt und haltet Festmahl. Halleluja.

Lasset uns beten: Herr Jesus, du bist nach deiner Auferstehung deinen Jüngern erschienen und hast mit ihnen gegessen.
Du hast auch uns zu deinem Tisch geladen und mit deinem Wort genährt.

Segne + dieses Brot, die Eier und das Fleisch und sei auch beim Osterfest in unseren Häusern unter uns gegenwärtig. Lass uns wachsen in der geschwisterlichen Liebe und in der Oster-Freude und versammle uns alle zu deinem ewigen Ostermahl, der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

Segensbitte für die Mitfeiernden

In dieser Nacht, die erhellt ist durch die Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus, segne uns der gütige Gott und bewahre uns vor aller Finsternis. In Christus haben wir Anteil am ewigen Leben; in ihm führe uns Gott zur Herrlichkeit, die niemals vergeht. Unser Erlöser hat uns durch die Tage seines Leidens zur österlichen Freude geführt; er geleite uns bis zu jener Osterfreude, die niemals endet.
Das gewähre uns der uns liebende Gott, der Vater und Sohn und der Heilige Geist. Amen. Halleluja.

Schlusslied: Gotteslob 328 - bitte hier klicken

Und noch ein Osterlied als "Zugabe": Christus ist auferstanden - bitte hier klicken

 

Kommentare   

+1 #1 OsternachtClaudia Schaufler 2020-04-11 20:15
Danke für die große Mühe, die ihr euch gemacht habt!
Claudia und Herbert
Zitieren | Dem Administrator melden

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren