• schoenbrunninnen.jpg
  • schoenbrunnvorparkaussen.jpg
  • neu5hausbanner.JPG
  • Hauptbanner.jpg
  • rudolfsheim.jpg
  • stantonheader.jpg
  • rudolfsheimbanner.jpg

Den Vorgaben der österreichischen Bundesregierung und der Erzdiözese Wien folgend und nach sorgfältiger Abwägung aller medizinischen und sozialen Gesichtspunkte durch das Seelsorgeteam gelten ab sofort
bis auf weiteres folgende Maßnahmen.

  • Sämtliche Wochentags- und Sonntagsmessen sowie Kreuzwegandachten finden in den Teilgemeinden vorerst NICHT statt. Unsere Priester feiern die Messe ohne Öffentlichkeit und schließen dabei alle Intentionen und Gebetsanliegen der Gemeinde mit ein.

    Gerne können Sie Ihre Fürbittanliegen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben. So bleiben wir im Gebet verbunden.

  • Sämtliche Feiern (Taufen, Hochzeiten, …) werden verschoben.

  • Gruppenstunden, Sitzungen, Sakramentenvorbereitungen,
    Gebetsrunden,…
    finden vorerst NICHT statt.

  • In den Pfarrkanzleien findet ab 16.03.2020 kein Parteienverkehr statt.
    Sie können uns aber telefonisch
    oder per E-Mail erreichen.
    Neufünfhaus: (01) 982 22 41; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    Rudolfsheim (01) 982 14 33; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Schönbrunn-Vorpark:  (01) 893 64 09; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
    Wir bitten um Ihr Verständnis!
    Auf diesen Wegen stehen wir gern für Fragen und Anliegen zur Verfügung.

  • Die Kirchen bleiben für das persönliche Gebet geöffnet.

Unser Erzbischof Kardinal Dr. Christoph Schönborn OP hat die Gläubigen vom Sonntagsgebot befreit. Er schreibt dazu: „Wir alle wollen in dieser schwierigen Zeit Verantwortung für das Allgemeinwohl übernehmen. Für uns Christen gehört dazu auch das Gebet, ob allein oder, soweit im Rahmen der Sicherheitsmaßnahmen möglich, auch in unseren Kirchen.“

Wir geben auch die Information weiter, dass die Stadt Wien eine 24h Hotline eingerichtet hat, unter der Risikogruppen Unterstützung bei der Besorgung von Lebensmitteln, Medikamenten usw. erhalten können: 01/4000-4001

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und wünschen alles Gute
Natürlich melden wir uns, sobald es auch in der Pfarre neue Entwicklungen gibt.

Ihr Pfarrer Martin Rupprecht, sowie das Leitungsteam und die Seelsorger

 

 

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.