• schoenbrunnvorparkaussen.jpg
  • stantonheader.jpg
  • neu5hausbanner.JPG
  • rudolfsheimbanner.jpg
  • rudolfsheim.jpg
  • schoenbrunninnen.jpg
  • Hauptbanner.jpg

Kannst du heilen wie Jesus?

Unter diesem provokanten Motto fanden die Kinderbibeltage unserer Pfarre Hildegard Burjan statt. Im Zentrum dieser Tage standen die Heilungsgeschichten des Neuen Testamentes. Auf kreative, spannende, erlebnisorientierte, geistvolle Art und Weise näherten sich die 30 Kinder begleitet von einem motivierten BetreuerInnen-Team den Heilungen Jesu an. „Was? Jesus hat den Blinden mit Speichel geheilt?“, „Wieso haben die das Dach abgedeckt und die Decke kaputt gemacht, um den Gelähmten auf der Bahre runterzulassen?“ Viele Fragen hatten die Kinder und fanden meist im Laufe des am Tag Erlebten selbst gute Antworten darauf.

Am Montag halfen uns die Erfahrungen bei den 5-Sinne-Stationen dabei, besser zu verstehen, wie es ist blind, gehörlos, usw. zu sein und diese Sinne neu zu entdecken. Am Nachmittag beschäftigte uns die Geschichte von der Heilung des Aussätzigen und die Frage, wie es uns selbst dabei geht, wenn wir zu AußenseiterInnen werden bzw. was wir tun können, um andere wieder in die Gemeinschaft zu integrieren.
Der Dienstag stand ganz im Zeichen des Besuches des Pflegewohnheims in Rudolfsheim und den Vorbereitungen dafür. Die Kinder ließen ihrer Kreativität freien Lauf und bastelten Blumentöpfe und Schlüsselanhänger, malten und schrieben nette Karten und Lesezeichen. Diese wurden dann nach der gemeinsamen Messe im Pflegewohnheim, die wir musikalisch gestalteten, an die BewohnerInnen überreicht. Welch große Freude war da auf beiden Seiten zu spüren – die Kinder freuten sich darüber, Geschenke machen zu können und die BewohnerInnen genossen den frischen Wind und die fröhlichen Gesichter der Kinder. Wirklich eine heilsame Begegnung!
Das Highlight am Mittwoch war das Kistenklettern und anschließende Abseilen mit Hilfe eines professionellen Outdoor-Trainers. Wie die FreundInnen des Gelähmten ihn auf der Bahre abseilten, so wurden auch die Kinder am Seil hängend von den erklommenen Kisten runtergelassen. Wenn wir für einander einstehen, einander sichern und stützen, ist vieles möglich! Ohne die Hilfe der der FreundInnen wäre der Gelähmte nicht zu Jesus gekommen und geheilt worden – so die Erkenntnis der Kinder.
Am Nachmittag durften alle lernen, wie man eine Heilsalbe zubereitet und damit anderen Menschen und sich selbst mithilfe der Natur Gutes tun kann.

Für die Abschlussmesse wurden dann noch das Evangelium als Theater und ein Tanz nach einer Choreografie unseres Hip-Hop-Weltmeisters und Team-Mitglieds David eingeübt. Beim gemeinsamen Beten, Singen und Tanzen in der Messe, zu der auch die Eltern eingeladen waren, fanden diese 3 Tage einen schönen Abschluss getragen von der Zusage Gottes, dass Er immer bei uns ist und unser Heil will.

Zu den Bildern

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren