Drucken

Unserem Pfarrer Martin Rupprecht wurde durch Seine Eminenz Metropolit Dr. Serafim Joantă am 05. Juli 2015 der Orden „Das Kreuz der Heiligen Brâncoveanu-Märtyrer“ überreicht. Dies ist die höchste Auszeichnung des Erzbistums für Deutschland, Österreich und Luxemburg der Rumänisch-Orthodoxen Kirche. Sie wurde am 11. Juli 2012 durch den Diözesanrat ins Leben gerufen und wird an Personen verliehen, die sich durch ihr außerordentliches Engagement für das geistliche Leben des Erzbistums der Rumänisch-Orthodoxen Kirche einsetzen.

 

 

 

Pfarrer Martin erhält diese Auszeichnung nicht nur dafür, dass er sich bisher schon immer für den Dialog mit anderen Konfessionen und auch Religionen eingesetzt hat. Sein Motto anlässlich seiner Priesterweihe ist "Mit meinem Gott kann ich Mauern überwinden!". Das hat Pfarrer Martin in seinem bisherigen Leben schon mehrmals bewiesen. Nicht nur sein Engagement hinsichtlich des Dialogs mit anderen Religionen sondern besonders sein Bemühen auf Dekanatsebene fördernd zu wirken, sind evident.

Dies würdigend, hat der Metropolit der Rumänisch-orthodoxen Kirche in Österreich verfügt, dass Pfarrer Martin mit der höchsten Auszeichnung des Erzbistums dekoriert werden soll. Immerhin hat die Rumänisch-Orthodoxe Kirche in Wien durch sein Bemühen nun ein zusätzliches Gotteshaus in der Pouthongasse erhalten, welches mittlerweile regen Zulauf findet. 

Ein Vorzeigeprojekt in Sachen ökumenischer Geschwisterlichkeit.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen