Liebe Schwestern und Brüder im Glauben an Jesus Christus!  Liebe Gemeinden!

Heuer ist Ostern ganz anders – trotzdem feiern wir an diesen Tagen die Mitte unseres Glaubens.

Wir laden Sie dazu ein, an der gemeinsamen Feier von zuhause aus teilzunehmen.

Wir versuchen Ihnen bestmöglich zu helfen, diese Tage zu Hause wirklich als Fest und Kraftquelle zu begehen.
Genaueres lesen Sie in diesem Artikel.

In der ersten Hälfte der Karwoche werden wir dafür auf unserer Homepage eine Feierform online stellen, wo Sie Folgendes zur Unterstützung Ihrer Feier zuhause finden können:

  • Einen Ablauf für das Mitfeiern der Kar- und Ostertage zu Hause
  • Lesungen, vorgetragen von Lektor/innen aus unserer Pfarre
  • Lieder, gespielt und gesungen von unserem Organisten Markus Jandrisits
  • Die Frohe Botschaft, das Evangelium von Jesus Christus, verkündet durch unseren Pfarrer Martin Rupprecht oder Diakon Árpád Paksánszki

Wir laden Sie ein, sich zuhause einen stimmigen Feierplatz zu suchen, dort zu beten und auf diese Weise Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern zu feiern.
Im gemeinsamen Gebet werden auch unsere Priester mit uns verbunden sein, indem sie mit max. vier Gläubigen, stellvertretend für uns alle, die Gottesdienste feiern.
Sie tun dies

  • Am Gründonnerstag um 19 Uhr
  • Am Karfreitag um 19 Uhr
  • In der Osternacht am Samstagabend um 20 Uhr

Während dieser Feiern müssen laut diözesaner Vorgabe die Kirchentüren dabei verschlossen bleiben. Bitte bleiben Sie zuhause, nehmen Sie im gemeinsamen Gebet an den Feiern teil und lassen Sie so die Mitte unseres Glaubens spürbar werden.

Wenn Sie uns Fürbitten übermitteln wollen, schicken Sie diese bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu dieser besonderen Form der Osterfeier kann folgende Geschichte aus dem 11. Jahrhundert Mut machen:

In Ägypten ließ der muslimische Herrscher Kalif Al-Hakim für neun Jahre alle Kirchen schließen. Eines Tages ging er in den Straßen der Christen spazieren. Aus jedem Haus hörte er die Christen beten und Gott loben. Da befahl er: „Öffnet die Kirchen wieder und lasst die Christen beten, wie sie wollen. Ich wollte in jeder Straße eine Kirche schließen, doch nun muss ich feststellen, dass ich eine neue Kirche in jedem Haus eröffnet habe.“

Unter folgenden Links finden Sie genaue Information zu:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren