Am kommenden Dienstag, 16.10.2018 ist ein Event eingeschoben worden.

Es kommt ein dänischer Knabenchor vom Dom in Aarhus und singt bei uns in der Kirche um 15.00 Uhr.

Das Konzert dauert ca. 1 Stunde und anschließend gehen wir zum Kaffee- und Kuchen Buffet in den kleinen Pfarrsaal.

 

 

 

Vor 46 Jahren wurde unser Gotteshaus geweiht. Mit einer feierlichen Hl. Messe, in der wunderschön geschmückten Kirche, wurde dieses Jubiläum begangen. Pater Helmut wies in seiner Predigt auf die Bedeutung der Menschen in unserer Gemeinde hin, die bereit sind als "lebendige Bausteine" mitzuarbeiten.

Jesus, ist der Eckstein der Kirche, wir alle sind eingeladen am Aufbau dieser Kirche mitzuwirken. Im anschließenden Pfarrcafe wurde die Gelegenheit zum Plaudern wieder sehr gerne genutzt.

Zu den Bildern

 

 

Die Geburtstagskinder zünden eine Kerze an und nehmen auch die Einladung zum besonderen Segen gerne an. 

Danach wird im Pfarrcafe gerne weiter gefeiert.

Zu den Bildern

 

 

 

Von 26. bis 28. Oktober findet unser Familienwochenende der Gemeinde Schönbrunn-Vorpark auf dem Ödenhof in St. Corona am Wechsel statt. Ein buntes Programm erwartet uns und viele spannende, gemeinsame Stunden. Es sind schon viele Familien angemeldet, aber es gibt noch Restplätze. Bei Interesse meldet euch bitte schnell bei Kathi Matejka (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).
Für die Kinder ist die Übernachtung mit Frühstück gratis, Erwachsene zahlen pro Person und Tag für die Vollpension 50,- Euro plus 1,60 Euro Ortstaxe.
Die Anreise findet individuell statt. Wir starten am Freitag Nachmittag und sind bis Sonntag Mittag beisammen. Wir freuen uns schon sehr auf das gemeinsame Wochenende und auf alle, die dabei sein werden!

 

Unsere Kinder- und Jugendmusikgruppe gestaltet immer wieder die Messe zu besonderen Anlässen mit und probt dafür am ausgewählten Termin, nach der Sonntagsmesse. Wenn du mitmachen möchtest, kannst du dich bei Bernadette Bogner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden. Sie teilt dir dann immer die aktuellen Probentermine mit!

Der Herbst ist die Zeit, um „Danke“ zu sagen für alles, was uns Gott durch seine Schöpfung schenkt. Wir feiern das am Sonntag, dem 21. Oktober um 9:30 Uhr gemeinsam mit den Kindern unseres Pfarrkindergartens als Familienmesse. Zugleich wollen wir mit Blick auf den Weltmissions-Sonntag die Anliegen der Menschen in den Ländern des Südens hereinholen. Daher werden nach dem Gottesdienst im Rahmen der „Jugendaktion – FAIR Naschen Hilft“ Schokopralinen und Bio-Fruchtgummitierchen verkauft. Durch den Reinerlös werden die Lebensbedingungen vieler Kinder und Jugendlicher in Afrika, Lateinamerika und Asien „FAIR-ändert“.


Im Anschluss sind alle zum Pfarrcafe und zum Schmankerlmarkt eingeladen, wo Juliane ihre köstlichen, selbstgemachten Produkte anbietet: Marmeladen, Fruchtsirup, Süßigkeiten, Pikantes und vieles mehr! Der Reinerlös kommt der Pfarre zugute.

Auch wenn es Ihr Kind ist, das im Frühling zur Erstkommunion gehen wird, so haben wir uns für einen Weg der Vorbereitung entschieden, der die ganze Familie miteinbezieht. Dazu müssen Sie keine "heilige Familie" sein, da es diese ohnehin nicht gibt. In welcher Familiensituation Sie auch immer leben, es geht darum, dass Ihr Kind Bezugspersonen hat, die es auf dem Weg der Vorbereitung durch Gemeinschaft und Gespräch begleiten. Denn wie ein Kind leben lernt, indem es das Leben mit Menschen teilt, die ihm Heimat geben, so lernt es auch glauben, wenn Glaubens-Hoffnungen und Zweifel mit vertrauten Menschen geteilt werden können.

Praktisch bedeutet das für unsere Erstkommunionvorbereitung, dass an den 5 Samstag-Nachmittagen, an denen wir uns bis Mai treffen, nicht nur Ihr Kind, sondern auch zumindest ein Elternteil dabei sein soll. Dort wo es möglich ist, können auch Geschwisterkinder und weitere Bezugspersonen teilnehmen - zumindest beim gemeinsamen Abschluss jedes Samstags.

Es gibt viele wichtige Schritte beim Erwachsenwerden: Erste Liebe, Führerschein, eigene Wohnung, etc. So ist das auch beim religiösen Erwachsenwerden: Die Firmung ist ein wichtiger Schritt. Weil er so wichtig ist, laden wir Dich ein, dich gut darauf vorzubereiten. Wir werden uns einmal in der Woche in kleinen Gruppen treffen, ergänzt werden diese Gruppenstunden durch die Jugendgottesdienste und außerdem gibt es ein Firmwochenende im Frühling.

Den Auftakt bildet ein gemeinsamer Infoabend für Dich und Deine Eltern in unserer Teilgemeinde Neufünfhaus am Vogelweidplatz 7 (Eingang von der Reuenthalgasse), wo du alle wichtigen Infos erfährst.

Montag, 01. Oktober 2018 um 19.00 Uhr im Pfarrzentrum Neufünfhaus

Firmtermin: Mittwoch, 01. Mai 2019

Alles Gute, bis dann

Das Seelsorgerteam der Pfarre Hildegard Burjan

(Pfarrer Martin, Pastoralassistentin Petra, Pfarrvikar Marek und Diakon Árpád)

Zur Anmeldung für die Firmvorbereitung bitte Taufschein und Kopie der Geburtsurkunde mitnehmen. - Diese ist möglich am:

  •  Mo, 01. Okt. 19.00 Uhr nach dem Elternabend
  •  Mi, 03. Okt. 17.00-18.00 Uhr in der Kanzlei der Gemeinde RUDOLFSHEIM
  •  Do, 04. Okt. 16.00-18.00 Uhr in der Kanzlei der Gemeinde SCHÖNBRUNN-VORPARK
  •  Do, 04. Okt., 16.00-19.00 Uhr in der Kanzlei der Gemeinde NEUFÜNFHAUS
  •  Oder bis zum 12. Oktober nach telefonischer Vereinbarung

 Wir freuen uns schon auf eine schöne Vorbereitungszeit mit Ihnen.

Mein Name ist Katharina Brun. Ich bin Kindergartenpädagogin, Vollzeitmama und verbringe sehr gerne viel Zeit mit meinem Sohn. Ich freue mich, dieses Jahr wieder den Babyclub führen zu dürfen und lade alle Mamas und Papas mit ihren Babys (0-3 Jahren) ein auf Besuch zu kommen. 

Mittwoch 09:30 – 11:30 Uhr im kleinen Saal ( Winckelmannstraße 34/1/1)

Bei einem guten Frühstück plaudern wir miteinander, lernen einander kennen und tauschen Erfahrungen aus. 
Auch stehen immer motorische Spielmaterialien für die Babys zur Verfügung wo die Kinder „erforschen“ und spielerisch lernen können. 
Singen lieben unsere Kleinen sehr.

Wir sitzen im Kreis beisammen, singen Lieder, reimen, spielen Fingerspiele und machen Musik. 


Ich freu mich wenn ihr bei uns vorbei schaut. Eure Katharina  

Am Samstag, 8. September um 18 Uhr feiern wir in der Kirche Rudolfsheim eine gemeinsame Hl. Messe mit allen Gemeinden der Pfarre Hildegard Burjan. Wir wollen gemeinsam in dieses Jahr starten, und Gott bitten, dass er uns leitet und begleitet.

Anschließend können wir bei einer Agape miteinander plaudern und uns besser kennen lernen.

Genau Sie sind auch wichtig bei dieser gemeinsamen Feier. Kommen Sie, beten wir gemeinsam.
Lassen Sie sich durch Jesus stärken und verwandeln.

„Etwas tun und auch so meinen“ – diese Leitgedanken führten die Gemeinde durch den Schulstartgottesdienst.

Dieser Sonntag markiert nicht nur für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger ein wichtiges Datum. Alle, die vor neuen Herausforderungen stehen oder einfach nur wieder zurück in einen geregelten Arbeitsalltag gehen, konnten sich an diesem Sonntag geistige Nahrung und den Segen für ihre Vorhaben abholen.

Pfarrer Martin erklärte in seiner Predigt sehr anschaulich, dass Gesetze und Gebote sehr wichtig seien, aber genauso wichtig sei auch die persönliche Einsicht in den Sinn dieser Regeln. Jede Gemeinschaft, jede Beziehung braucht Regeln. Wir sind aber dazu aufgerufen, immer auch kritisch nach dem Sinn und dem Nutzen zu fragen. Für Jesus war es selbstverständlich Gottes Gebote zu achten, er hat aber in seinem Handeln die Heilung und das Wohl der Menschen höher gestellt. Diese Botschaft haben auch Kinder unserer Gemeinde in einem kleinen Rollenspiel vermittelt.

Regeln sind wichtig und gut, aber einander Wert zu schätzen ist die Voraussetzung.

Zu den Bildern

Sonntagsgottesdienst mit spezieller Einladung an alle, die im August Geburtstag haben. Es ist zwar noch Ferienzeit, aber dennoch sind einige dieser Einladung gefolgt. Eine Kerze wird entzündet und Pfarrvikar Marek gratuliert und spendet einen persönlichen Segen.

Im Pfarrcafe wird dann weiter gefeiert.

Zu den Bildern

 

Zu Maria Himmelfahrt, am 15. August, wurden im Anschluss an die Messe gesegnete Heilkräuter-Sträußchen verteilt.

Dank Juliana A. wird dieser alte Brauch in unserer Gemeinde gepflegt. Sie und ihr fleißiges Team: Maria E., Margit M. und Grete F. haben am Vortag diese wunderbar duftenden Sträußchen gebunden.

Die Idee hinter dem Brauch: Gott hat Maria mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen. So will er auch uns ganz heil machen, unseren Leib und unsere Seele. Die Kräuter sind ein Zeichen dafür: Sie berühren mit ihrem Duft und ihrem Geschmack beides, Leib und Seele.
Danke an die Frauen, dass sie uns mit den Kräutersträußchen an diese Zusage Gottes erinnern!

Jeder Geburtstag ist ein Grund zum Feiern.

Einmal im Monat schließen wir in der sonntäglichen Eucharistiefeier im Besonderen alle Geburtstagskinder des Monats in unser Gebet ein. Alle Geburtstagskinder zünden ein Geburtstagslicht vor dem Altar an.

Das anschließende Pfarrkaffee bietet nicht nur Speis und Trank, sondern auch die Gelegenheit zu Gesprächen und Gedankenaustausch in entspannter Atmosphäre.

Zu den Bildern

Nach 8 Jahren Pause war es heuer wieder so weit: am 8. Juli brachte der Sommerlager-Express 27 Kinder im  Alter von 7 – 14 Jahren und ihre Betreuer ins Kjubiz nach Großstelzendorf.

Täglich befanden wir uns an einem anderen Ort: im Dschungel mussten wir Prüfungen meistern und wurden dafür mit einer Disco belohnt; in den fantastischen Welten präsentierten sich fantasievolle Wesen, vom Einhorn über Prinzessinnen bis hin zu KriegerInnen und Drachen.

Auch im alten Rom waren wir zu Gast, nahmen an sportlichen Wettkämpfen teil und mussten Cäsar mit einer Tanzshow unterhalten; außerdem wurden wir alle zu Piraten, begaben uns auf Schatzsuche und grillten am Abend dann Steckerlbrot und Würstel im Freien.

Für den abendlichen Zirkus studierten wir die unterschiedlichsten Nummern ein, die wir nach erfolgreich überstandenem Chaos-Spiel vorführten.

Leider war unsere Reise nach 6 Tagen vorbei, und unser Schaffner lieferte uns müde, aber glücklich wieder zu Hause ab.

Wir freuen uns aber schon auf das nächste Jahr!