Drucken

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben an Jesus Christus!  Liebe Gemeinde!

 

Heuer ist Ostern ganz anders – trotzdem feiern wir an diesen Tagen die Mitte unseres Glaubens.

Wir laden Sie ein, zuhause zu beten und auf diese Weise Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern zu feiern. Vielleicht können Sie in der Bibel die Heilsgeschichte lesen. Im Matthäus Evangelium ab Kapitel 21. Im gemeinsamen Gebet werden auch unsere Priester mit uns verbunden sein, die ebenfalls die Gottesdienste zuhause feiern. Wenn Sie uns Fürbitten und besondere Anliegen übermitteln wollen, schicken Sie diese bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Eine alte Geschichte hilft vielleicht die Situation auszuhalten:

In Ägypten ließ der muslimische Herrscher Kalif Al-Hakim für neun Jahre alle Kirchen schließen. Eines Tages ging er in den Straßen der Christen spazieren. Aus jedem Haus hörte er die Christen beten und Gott loben. Da befahl er: „Öffnet die Kirchen wieder und lasst die Christen beten, wie sie wollen. Ich wollte in jeder Straße eine Kirche schließen, doch nun muss ich feststellen, dass ich eine neue Kirche in jedem Haus eröffnet habe.“

 

Palmsonntag Segnung der Palmzweige

Sie können auch zu Hause die Palmzweige selber segnen. In der Einleitung zum Palmsonntag heißt es:

In den Tagen der Fastenzeit haben wir uns bemüht um die Bekehrung unseres Herzens und um tätige Nächstenliebe. Heute wollen wir im Geiste mit der ganzen Kirche in die österlichen Geheimnisse unseres Herrn eintreten.

Christus ist in seine Stadt Jerusalem eingezogen; dort wollte er Leiden und Tod auf sich nehmen, dort sollte er auch auferstehen. Mit Glauben und innerer Hingabe begehen wir das Gedächtnis seines Einzugs. Wir folgen dem Herrn auf seinem Leidensweg und nehmen teil an seinem Kreuz damit wir auch Anteil erhalten an seiner Auferstehung und seinem Leben.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, segne + diese Zweige, die Zeichen des Lebens und des Sieges,  mit denen wir Christus, unserem König, huldigen. Wir begleiten ihn in seine heilige Stadt; gib, dass wir durch ihn zum himmlischen Jerusalem gelangen, der mit dir lebt und wirkt in alle Ewigkeit. Amen.

 

Heiliges Grab:

Wir wollen trotz der Einschränkungen auch einen Besuch am Heiligen Grab ermöglichen. Die Kirche wird am Karsamstag von 9 – 12 Uhr geöffnet sein. Bitte achten Sie darauf, dass nie mehr als fünf Personen in der Kirche anwesend sind

 

Beichte

Unser Papst Franziskus hat weltweit allen Gläubigen den Dispens von der Osterbeichte erteilt. Wir empfehlen zu Hause einen Akt der Besinnung, Gewissenserforschung und Reue zu setzen. Dann das Schuldbekenntnis allein zu beten: Ich bekenne Gott, dem Allmächtigen, und allen Brüdern und Schwestern,  dass ich Gutes unterlassen und Böses getan habe: ich habe gesündigt in Gedanken, Worten und Werken: durch meine Schuld, durch meine Schuld, durch meine große Schuld. Darum bitte ich die selige Jungfrau Maria, alle Engel und Heiligen und euch, Brüder und Schwestern, für mich zu beten bei Gott, unserem Herrn.

 

Segnung des Taufwassers und der Speisen

Während der Osternacht wird kein neues Taufwasser gesegnet. Wenn nach der Krisenzeit wieder Gläubige anwesend sind, wird die Wassersegnung nachgeholt.

Aus Gründen der Ansteckungsgefahr kann keine Speisensegnung stattfinden. Wir empfehlen daher zu Hause zu beten, indem sie zuerst das Evangelium von Johannes 21, 1-12 lesen:

 

Dann sprechen Sie selber das Segensgebet:

Lasset uns beten:

Herr Jesus, du bist nach deiner Auferstehung deinen Jüngern erschienen und hast mit ihnen gegessen. Du hast uns zu deinem Tisch geladen und das Ostermahl mit uns gefeiert.

Segne + dieses Brot, die Eier und das Fleisch und sei auch beim österlichen Mahl in unseren Häusern unter uns gegenwärtig. Lass uns wachsen in der geschwisterlichen Liebe und in der österlichen Freude und versammle uns alle zu deinem ewigen Ostermahl, der du lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

 

 

Ostersonntag

Die alte Osterkerze wird brennen und sie können den ganzen Tag trotz der Glaswand Anbetung halten. Wir bitten ausdrücklich, dass nicht mehr als vier Personen max. anwesend sind Personen, die einer Risikogruppe angehören (Personen ab 65 Jahren, sowie Personen jeden Alters mit chronischen Vorerkrankungen), nicht kommen.

 

Es gibt noch viele Weisen, um die Kar- und Ostertage im Glauben mitzugehen:

 

Die täglichen Schriftlesungen:

https://www.erzabtei-beuron.de/schott/schott_anz/

 

Vorschläge für eigene Gottesdienste zu Hause:

https://www.netzwerk-gottesdienst.at/pages/inst/999999991/gottesdienstzuhause

 

Alle Angebote im Fernsehen und Radio

https://www.netzwerk-gottesdienst.at/pages/inst/999999991/gottesdienstuebertragunge

 

Eine gesegnete Zeit wünscht Ihnen von Herzen das Leitungsteam und Pfarrer Martin

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen